SV Schwaig mit deutlichem Heimsieg

Nach der Niederlage in Röslau überzeugte der SV Schwaig mit einer starken Leistung des gesamten Kaders und gewann verdient gegen TuS Feuchtwangen.
Nach einer ersten Schrecksekunde, als die Gäste per Kopf zu einer Möglichkeit kamen, legte de SVS los. Särchinger und Waldmann hatten erste Chancen. Dazwischen konnte sich Torhüter Haßler noch gegen Gästestürmer Biegler auszeichnen, ehe Waldmann per Kopf nach einer Ecke traf. Dann hatte Weber - nach Vorarbeit vom pfeilschnellen Särchinger - die große Chance zu erhöhen. Doch ein Abwehrspieler konnte auf der Linie klären. Gleich darauf traf Hamann nach Ecke aus kurzer Distanz.

Mit großer Neugier sind wir in die Saison gestartet. Es war das erste Mal, dass wir in der Bezirksoberliga auf dem verkürzten Großfeld spielen durften. Neue Regeln wie „Abseits“ oder „Rückpass zu Torwart“ mussten erst erlernt werden. Das ging aber alles sehr schnell und wir legten einen super Start hin. Nach der ersten Hinrunde waren wir sogar ungeschlagen auf Platz 1. Wir waren wie schon im Vorjahr mal wieder die einzige Mannschaft, die den späteren Meister schlagen konnte.

SV Schwaig II startet erfolgreich in die neue Saison

Beim Spiel gegen Offenhausen standen Spielertrainer Christian Richert genau elf Spieler zur Verfügung, während der Gegner mit umfangreicher Ersatzbank angereist war.
Schwaig ging schnell durch Giesche in Führung und konnte danach immer wieder Konter setzen, musste aber den Ausgleich durch Gästestürmer Dotzler hinnehmen. Nach schöner Vorarbeit durch Endres traf Giesche erneut. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte ein Eigentor für den nochmaligen Ausgleich.

Am 10.08.19 lud der 2019 amtierende Schützenkönig der Schützengilde Schwaig zum gemütlichen Beisammensein in die Gaststätte zum Rockenbrunn „Rockers“ ein.
Bernd Bassimir hat mit einer kurzen Ansprache alle begrüßt und bei sehr gutem Essen und Getränken verbrachten wir schöne Stunden in der gemütlichen Location.

Vielen Dank für die Einladung 

SV Schwaig mit Niederlage in Röslau

Beim Spiel in Röslau musste Trainer "Alu" Rahner auf Haßler, Dressendörfer und Akbulut verzichten. Dafür rückten Seitz, Horlamus und Schorr in die Startelf.
Nach zehn Minuten erste Großchance für die Gastgeber, doch Seitz konnte parieren. Insgesamt hatte Röslau in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile und ging nach einem missglückten Pass aus der Schwaiger Abwehr heraus in Führung. Die erste richtig gefährliche Situation für die Gäste entstand durch ein Solo von Särchinger, der auf Halbrechts davon zog und mit seinem Schuss an Torhüter Blechschmidt scheiterte.

Bei jedem Wetter sind unsere Nordicwalking-Teammitglieder auf den schönen heimischen Waldwegen unterwegs.
Besonders am heutigen Samstag waren sie sehr sportlich und brachen wieder einmal die 10 -Kilometer Grenze.

SV Schwaig holt ersten Landesliga-Heimsieg

Während der SV Schwaig bisher auswärts jeweils punkten konnte, blieb die Rahner-Elf bei Heimspielen bisher punkt- und torlos. Mit Rückkehr des verletzten Särchinger in die Startelf wollte der Coach diese Situation ändern. Und es lief. Der überragende Särchinger traf bereits in der Anfangsphase aus kurzer Distanz. Danach drängten die Gäste, doch die Schwaiger Abwehr und Keeper Haßler standen sicher. Kurz nach dem Wechsel erhöhte Dreßendörfer mit einem Lupfer über den Gästekeeper und als Waldmann einem Abwehrspieler den Ball abluchste und vollstreckte, war die Vorentscheidung gefallen.

Auch die Wilden Väter vom SV Schwaig waren auf der Kärwa gut vertreten und nahmen natürlich auch wie viele andere Teams an den Kärwaspielen teil, die von den Kärwamadla und Jungs organisiert und durchgeführt wurden.

Gestern am Sonntag den 14.07.19 hatten die Böllerschützen aus Schwaig, Behringersdorf und Röthenbach bei der Renzenhofer Kärwa zur Eröffnung beigetragen. Es wurde die drei traditionellen Böllerschüsse abgefeuert. Abstandschießen, Reihenfeuer und Salutschuss.

SV Schwaig mit starker Leistung beim Landesliga-Auftakt


Nach der Meisterschaft in der Bezirksliga und dem Erfolg beim Erdinger Cup trat der SV Schwaig zum allerersten Mal in der Landesliga an. Coach Rahner bot dabei mit Särchinger, Schwarz und Haman drei Neuzugänge auf.
Im ersten Durchgang hielt der SVS gegen druckvoll aufspielende Gäste gut dagegen und konnte sich auf seinen Keeper Haßler verlassen, der mit überragenden Aktionen glänzte. So war er bei Freistößen von Weber und Klose zur Stelle und konnte auch gegen den frei auf ihn zulaufenden Wessner noch irgendwie an den Ball kommen und diesen zur Ecke lenken. Für die Gastgeber hatten Särchinger und Dreßendörfer, der mit einem Distanzschuss den Pfosten traf, gute Gelegenheiten.

Wie jedes Jahr besuchten die Sportschützen der Schützengilde Schwaig wieder den wunderschönen Nürnberger Stadtstrand.
Unser Organisator Thommi hat bei der Lounge-Reservierung weder Kosten noch Mühen gescheut. Eine flotte Bedienung versorgte uns mit kleinen Gerichten und kühlen Getränken.

Am Samstag den 06.07.19 feierte unser Klaus Meier seinen 50. Geburtstag im Kreise seiner Familie, Freunde, Kollegen und natürlich mit den Wilden Vätern.
Nach diversen Reden, Ansprachen und gutem Essen heizte der DJ Micha richtig ein und die Tanzfläche war meistens gut besucht. Mit tollen Tanzeinlagen der Kärwamädels aus Bdorf wurde die Stimmung nochmals aufgepeppt.

Am 21.07.2019 fand das 6. Turnier der Sonnenmädchen statt. Die Ergebnisse finden sie hier:

Mit 14 Siegen und einem Torverhältnis von 55:10 Toren sicherte sich unsere C-Jugend in beeindruckender Weise die Meisterschaft in der Kreisgruppe 3 Erlangen-Pegnitzgrund und damit den Aufstieg in die Kreisklasse. Über die gesamte Saison hinweg war unsere C-Jugend ihren Gegnern weitestgehend überlegen und sammelte konsequent Punkt für Punkt. So konnte unserem Team die Meisterschaft selbst durch eine unglückliche Niederlage im letzten Saisonspiel gegen den Tabellenzweiten (SG) SV Stöckach nicht mehr genommen werden. Es war beeindruckend zu beobachten, wie sich der sehr breite Kader mit 21 Spielern und Spielerinnen in dieser Saison taktisch, spielerisch und physisch permanent weiterentwickelt hat. Es steckt viel Potential, Teamgeist und Leidenschaft in diesem Team und lässt für die Zukunft hoffen.

Im April waren die Schützenmänner der Schützengilde Schwaig wieder unterwegs.
Diesmal fuhren wir nach Holland u.a. zur Tulpenblüte. Die Anreise ging über Rotterdam, hier angekommen folgte gleich eine beeindruckende Hafenrundfahrt. Am zweiten Tag bestaunten wie den weltberühmten Blumenkorso in Noordwijk am See und anschließend besuchten wir in Den Haag die Miniaturstadt Madurodam.

Die Kärwa-Saison hat wieder begonnen und die Böllerschützen der Schützengilde Schwaig hat die Mögeldorfer Kärwa mit drei gekonnten Böllerschüssen eröffnet.

Am Samstag den 01.06.19 feierten die Wilden Väter mit Familien, Freunden, Fans und einer Fußballmannschaft aus Schwerin ihr legendäres Sommerfest.
Ein Freundschaftsspiel zwischen dem Schweriner Club und den Wilden Vätern war der Beginn dieses Festes. Bei tollem Wetter spielten wir in einem spannenden, schweißtreibendem Fußballmatch über drei Halbzeiten. Die Gäste aus Schwerin, konnten bei einem fairen Spiel mit schönen Spielzügen und vielen Toren überzeugen.

Ja, wir sind in die Jahre gekommen, aber dennoch können wir zusammen feiern und on Tour gehen und Spaß haben. Am 12.04.2019 war es soweit mit dem Zug nach Köln und dann auf die Anesha (kleines Kreuzfahrtschiff). Eine herzliche Begrüßung, beim Umtrunk mit Kaffee und Snacks. Das Schiff erkunden und dann bei leckerem Abendessen mit Musik nette Gespräche führen. Die Neue Anita kurzfristig als Ersatz eingesprungen fühlte sich rundherum wohl bei uns. Bei traumhaftem Wetter begann die Schiffsreise auf dem Rhein nach Amsterdam. Am nächsten Morgen in Amsterdam, wurden wir durch die Sonne, die durch das Panoramafenster schien, aufgeweckt. Mit der Straßenbahn und zu Fuß erkundeten wir Amsterdam, eine tolle Stadt.

SV Schwaig ist Bezirksligameister

Zum Abschluss einer unglaublich starken und spannenden Saison - mit einer Serie von 15 Siegen in Folge und Platz 1 mit einem Punkt Vorsprung vor Stadeln vor dem letzten Spiel - hatte der SV Schwaig beim Spiel in Kalchreuth die Gelegenheit sein Meisterstück zu machen und den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen.
Zahlreiche Fans waren dem Aufruf von Vorstand Bernd Hufnagel gefolgt und unterstützten die Rahner-Elf in Vereinstrikots gekleidet bei diesem entscheidenden Spiel.
Und die Mannschaft machte ihr Meisterstück: hoch dramatisch, spannend, mit Einsatz, Kampfkraft, Leidenschaft und fußballerische Klasse - das Ganze perfekt unterstützt durch die Fans.

SV Schwaig bleibt Tabellenführer

Nach der starken Leistung bei Türkspor Nürnberg am Mittwoch wollte der SV Schwaig mit einem Sieg gegen die FC Bayern Kickers Nürnberg die Tabellenführung verteidigen. Dies gelang in einem bis zum Schluss spannenden Spiel gegen eine kampfstarke Gästeelf, die voll dagegen hielt und immer gefährlich war.
Nach ruhigem Start hatten die Gäste die erste Großchance, doch Haßler reagierte überragend. Kurz darauf war er jedoch machtlos gegen Franzen, der nach Vorarbeit von Spindler und Snajder traf. Schwaig antwortete mit dem Ausgleich durch Weber nach starker Vorbereitung durch von Vopelius. Mit dem Pausenpfiff erzielte Waldmann die Führung.