CORONAVIRUS

Der SV Schwaig setzt angesichts der aktuellen Lage bezüglich des Covid-19 Virus mit sofortiger Wirkung den Sportbetrieb bis zum 19.04. aus.
Die Hallen und das Trainingsgelände sind gesperrt.

SV Schwaig holt zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte den Bezirkspokal im Tischtennis

In einem hochkarätigen Teilnehmerfeld sicherte sich die erste Tischtennis Herrenmannschaft des SV Schwaig den Bezirkspokal und erzielte damit den größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte.
Für das am Samstag, den 15.02.2020, beim ESV Flügelrad Nürnberg ausgetragene Final Four qualifizierten sich in dieser Pokalsaison neben dem SV Schwaig I die Mannschaften von SC 04 Nürnberg II, SpVgg Erlangen III sowie Post SV Nürnberg I.

Erstmalig nahm der SVS an der Messe teil. Eine extra gegründete Arbeitsgruppe bereitete alles perfekt vor, sodass am 26.02. planmäßig der Messestand ausgestattet war und die erste Crew ihren Dienst antrat. Waren es am Mittwoch und Donnerstag noch wenig Interessenten, so nahm am Wochenende das Ganze stark zu. Rund um Standleiter Gerd Bassimir und Karl Braun war reger Betrieb und unsere Flyer wurden gerne angenommen.

Zum ersten Mal waren wir, die Schützengilde Schwaig mit anderen Abteilungen des SV-Schwaig, bei der Freizeitmesse in Nürnberg mit dabei.
Am Samstag, den 29.02.20, präsentierten wir uns mit einer kleinen Lasergewehr-Aktion und einem Informationsstand. Mitunter konnten sich die Gäste einen ersten Einblick in den Schießsport holen und ihre Treffsicherheit testen.

Am Freitag, den 01.11.2019 hat der Bayerische Fußball-Verband (BFV) U30-Vereinsmitarbeiter aus ganz Bayern mit dem Preis „Fußballhelden 2019 – Aktion Junges Ehrenamt“ für ihr großes und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die 22 Kreissieger (bei über 200 Bewerbern) trafen in der Continental-Arena in Regensburg zur Zweitligapartie zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem VFL Osnabrück zusammen.

Am Sonntag, den 08.12.19, war wieder großes Geschenkeauspacken angesagt. Wir feierten in unserer weihnachtlich geschmückten Schützenstube im Kreise der Schwaiger Sportschützen mit Familie und Bekannten. Zu Gast waren auch ein paar Schützenmitglieder des Schützenvereines Schillingsfürst anwesend. Zu Beginn durften die Schützen, drei Schüsse mit dem Luftdruckgewehr absolvieren. Der beste Teiler kam in die Auswertung. Nachdem alle geschossen hatten, verkündete unsere 1. Schützenmeisterin Sabine, die Reihenfolge bei der Auswahl der schön verpackten Geschenke auf unserem „Gabentempel“. Jeder Teilnehmer durfte sich dann ein Geschenk aussuchen und natürlich auch gleich auspacken. Mit großem Interesse lauschten alle in der sehr gut gefüllten Schützenstube unserer Sabine bei ihrer Ansprache und weihnachtlichem Gedicht.

Wie alle Jahre besuchen die „Wilden Väter“ in der Vorweihnachtszeit einen Christkindlesmarkt.
Heuer ging die Reise nach Ingolstadt.

Am Sonntag den 24.11.19, waren die Schützendamen der Schützengilde Schwaig unterwegs. Sie nahmen am 42. Gaudamentag des Gau Pegnitzgrund teil. Oberkrumbach war dieses Jahr der austragende Schützenverein. Bei einem Wettkampf mit dem Luftdruckgewehr, an dem alle Damen aus Vereinen im Gau Pegnitzgrund teilnahmen, wurden wieder wunderbare Preise ergattert. Insgesamt haben 48 Schützendamen teilgenommen.

Am Sonntag, den 17.11.2019 traten wir das erste Rückrundenspiel und somit auch das letzte Spiel für 2019 an.
Wir hatten die Damen des SV/DJK Eggolsheim zu Besuch. Leider konnte unsere Torfrau Sophie Schiekofer verletzungsbedingt nicht antreten und Ersatztorhüterin Susanne Braun stellte sich zwischen die Pfosten.

Am Samstag, den 09.11.2019, waren wir bei den Damen des SV Hetzles zu Gast. Wir gingen mit hohen Erwartungen und dem Ziel, endlich wieder 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen, in die Partie.

Das Spiel startete auf beiden Seiten hektisch und unsortiert. Beide Mannschaften mussten sich zuerst mit dem matschigen Untergrund des regendurchtränkten Platzes, zurechtfinden. Dennoch konnten wir in der achten Minute die erste von zahlreichen Torchancen in der gesamten Partie durch Lea Söhndel verbuchen. Lediglich ihr Abschluss war zu unplatziert. Nach einer einstudierten Ecke traf Sandra Benesch des SV Hetzles in der 21. Minute durch einen Kopfball zum 1:0. Die nächste Möglichkeit spielte sich unsere Weltenbummlerin Julia Reh, die aufgrund einer 10-monatigen Reise ihr vorerst letztes Spiel im Schwaiger Trikot absolvierte, heraus. Nach einem schönen Solo verfehlte sie jedoch knapp das Tor.

Auch beim SV-Schwaig hat der Fitnesssport Zumba großen Einklang gefunden.
Bereits seit April 2019, können sich tanzfreudige und sportlustige Menschen diesem schönen Sport widmen.
Interessierte sind immer herzlich willkommen und werden sehr gerne in der Gruppe aufgenommen.
Im Januar 2020 (nach den Ferien) beginnt wieder ein neuer Kurs.

Heute 05.11.19, haben unsere Jungschützen in ca. 1,5 Stunden einen Übungsabend geleistet. 30 Schuss stehend 10 Schuss im Sitzen.

SVS II egalisiert in Unterzahl einen 0:3-Rückstand


Mit einer überragenden Leistung in der Schlussphase des Spiels erkämpfte sich die Mannschaft um Spielertrainer Richert noch einen Punkt, nachdem man schon mit drei Toren in Rückstand lag und durch gelb-rot dezimiert war. Die erste Halbzeit ging an die Gäste, welche über ihren Spielertrainer Karaca immer wieder gefährlich waren und durch Huber sowie Karaca zwei Treffer vorlegten. Als die Gäste nach der Pause durch Lehnerer den dritten Treffer nachlegten, schien das Spiel gelaufen.

Auf ungewohnten Kunstrasen musste der SV Schwaig beim ASV Weisendorf antreten. Die ersten Torchancen konnten die Gäste vermerken. Isabella Braun trat einen Freistoß knapp übers Tor (3.Min). Weisendorf gelang es oft die Bälle zum Eckball zu klären, welche die gegnerische Elf zu harmlos verwertete. Nach zehn Minuten kam der ASV zum Zuge, doch die Schwaiger Schlussfrau Sophie Schiekofer konnte den Abschluss und Nachschuss parieren. Die Heimelf schlug immer wieder den Ball lang nach vorne. In Minute 14 traf Sarah Weber für Weisendorf zur 1:0 Führung. Die vielen Zuschauer sahen daraufhin ein unspektakuläres Spiel, da beide Mannschaft immer wieder lange Bälle in die Tiefe spielten. In der 40. Minute gelang es der schnellen Katharina Eckert der Schwaiger Abwehrkette davonzulaufen und anschließend den 2:0 Halbzeitstand zu erzielen.

Am Freitag den 25.10.19, wurde eine junge Schützenkönigin bei den Schwaiger Sportschützen geehrt. Christina Schultes hat mit dem bestgeschossenen Teiler, die Würde der Schützenkönigin erreicht. Über einen Zeitraum von drei Wochen, wurde von allen Schützen und Schützinnen um diese beliebte Ehrung gefightet. Zusammen mit dem Königsschießen wurde auch die Vereinsmeisterschaft geschossen.

SVS II mit deutlichem Heimsieg gegen 1. FC Röthenbach II

Das Derby gegen Röthenbach war lange Zeit ausgeglichen und nach Treffern von Horlamus und Bauer sowie weiteren Möglichkeiten auf beiden Seiten war die Partie lange stark umkämpft. In der Schlussphase war Schwaig dann überlegen und Horlamus, Hamann sowie Dreifachtorschütze Spindler sorgten für klare Verhältnisse gegen konditionell nachlassende Gäste.

SV Schwaig mit Remis im Aufsteigerduell


Mit dem FSV Stadeln hatte der SV Schwaig den Mitaufsteiger zu Gast, der als Tabellenzweiter eine ganz starke Saison hinlegt.
Entsprechend traten die Gäste in der ersten Hälfte auf und setzten den SV Schwaig unter Druck. Gute Möglichkeiten blieben aber Mangelware, da die Gastgeber mit einer disziplinierten Defensivleistung, laufstark und kämpferisch gut eingestellt, dagegen hielten. Erst kurz vor der Pause konnte Dreßendörfer einen Torschuss abgeben und mit dem Pausenpfiff vergaben die Gäste eine sehr gute Kopfballchance, als ein Gästestürmer freistehend daneben köpfte.

Am 18.10.2019 fand der Gauehrenabend des Schützengaues Pegnitzgrund im Wollnersaal Lauf statt, an dem auch wieder eine kleine Delegation der Schützengilde Schwaig teilnahm. Der Bürgermeister von Lauf wurde vom Stadtrat Herrn Wartha vertreten, der Grußworte an den Gau hielt.

SV Schwaig unterliegt dem Tabellennachbarn aus Selb


Auf dem Papier sah die Partie zwischen dem Tabellenvierten und -sechsten sehr reizvoll aus, traf doch der stärkste Angriff der Liga aus Selb auf die drittstärkste Abwehr. Die Gäste waren schnell und kombinationsstark und brachten die Gastgeber immer wieder in Verlegenheit. Dennoch erzielte der SV Schwaig mit einem Foulelfmeter durch Weber die Führung. Danach spielte Selb immer stärker auf und die Schwaiger Abwehr sowie Torhüter Haßler hatten gut zu tun. Den Ausgleich durch Knoll, der nach schnellem Angriff über rechts freistehend einschieben konnte, war jedoch nicht zu verhindern.

SVS Nordic-Walker Johannes Rutte und Nordic-Walking-Trainer Jürgen Zenner erzielten jeweils in ihrer Altersklasse M50 und M65 den 3. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften über 10 km.