Online-ShopSport-ProschnuppertrainingYoga
Laden...

   30 Okt 2021 - 16:00
   Fußball: 1. Mannschaft
   SV Schwaig-Türkspor Nürnberg
   Ort: Sportanlage Schwaig Mittelbügweg 11

   30 Okt 2021 - 19:00
   Volleyball: 2. Bundesliga
   TSV Grafing - SV Schwaig
   Ort: Jahnsporthalle Grafing

   05 Nov 2021 - 19:00
   Fußball: 1. Mannschaft
   TSV Kornburg-SV Schwaig
   Ort: Sportanlage TSV Kornburg, Kellermannstr. 24

   13 Nov 2021 - 16:00
   Fußball: 1. Mannschaft
   SV Schwaig-TSV 1860 Weißenburg
   Ort: Sportanlage Schwaig Mittelbügweg 11

   13 Nov 2021 - 20:00
   Volleyball: 2. Bundesliga
   TuS Kriftel - SV Schwaig
   Ort: Sporthalle Weingartenschule, Kriftel/Ts.

   20 Nov 2021 - 19:30
   Volleyball: 2. Bundesliga
   SV Schwaig - TSV Mimmenhausen
   Ort: Hans-Simon-Halle, Schwaig

Schwaig II punktet dreifach im Kellerduell


Der TSV Lauf begrüßte die Schwaiger Zweitauswahl am Samstag vor rund 50 Zuschauern. Schwaig reiste mit Rückenwind aus den letzten beiden Partien an während es für die Laufer galt die Negativserie zu beenden. Das Spiel nahm früh nach dem Anpfiff Fahrt auf und David Funk prüfte nach Zuspiel von Spielertrainer Dünfelder den TSV Torhüter Beyer. Nach drei Minuten bestrafte Schwaig die noch unsortierten Laufer, was die Gästeführung durch Christian Meier bedeutete.

Nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen war am Samstag der Tabellenzweite aus Schwabach zu Gast in Schwaig.

In der ersten Halbzeit war es ein relativ ausgeglichenes Spiel, bei dem Schwabach die erste gute Möglichkeit hatte. Eine Ecke verfehlte alle Beteiligten und landete am Pfosten des Schwaiger Tores.

Der SV Schwaig siegt mit starker Leistung beim SC Großschwarzenlohe.


Wie bereits beim Sieg in Buch setzte der SVS wieder auf Weber und Ranft in der Innenverteidigung, was auch diesmal die Basis für den Erfolg bilden sollte.
Es entwickelte sich ein schnelles und gutes Spiel, bei dem die Schwaiger in der ersten Halbzeit eine ganze Reihe von Chancen kreierten und durch einen Kopfballtreffer von Weber sowie einen überlegenen Schuss von Bauer in Führung gingen. Waldmann, Fleischmann und Bauer erspielten sich noch weitere hochkarätige Möglichkeiten, so dass eine höhere Führung durchaus möglich war. In der Defensive stand die Abwehr um Weber und Ranft sicher und die beiden sorgten immer wieder für eine starke Spieleröffnung und kontrolliertes Aufbauspiel.

Renate Grünewald hat für die Schützengilde Schwaig, einen neuen Computer mit Monitor gekauft und diesen für uns zur Verfügung gestellt. Da der bisherige Computer ziemlich in die Jahre gekommen ist und den Ansprüchen nicht mehr gerecht war.

Schwaig II feiert ersten Heimsieg 


Die Vorzeichen konnten unterschiedlich nicht sein – die Zweitauswahl des 1. FC Hersbruck um Trainer Schmeller reiste mit fünf Siegen im Rücken an den Mittelbügweg während Schwaig II sieben Spiele in Folge nicht als Sieger vom Platz gehen konnte. Die Partie begann ausgeglichen, beide Mannschaften waren gut sortiert. Die ersten Möglichkeiten hatte Hersbruck, ohne wirklich gefährlich zu werden. Die Defensive der Hausherren um Rückkehrer Christian Lorenz stand sicher und Schwaig fand nun häufiger Entlastung durch Offensivaktionen. In der 36. fand eine Funk-Flanke Endlein der die Führung per Kopfball knapp verfehlte. Wenig später hatte Hersbrucks Schimpfhauser zwei Möglichkeiten - bei beiden war Heimkeeper Brenndörfer zur Stelle und es ging torlos in die Kabinen.

SV Schwaig überzeugt mit starker Leistung in Buch

Buch startet schwungvoll und hat mehr Ballbesitz Der SV Schwaig setzt auf Konter und geht gleich mit der ersten echten Chance in Führung. Ein langer Ball von Ranft auf Fleischmann, der stark annimmt, einen Gegner aussteigen lässt und mit einem gefühlvollen Schlenzer vollendet.
Kurz darauf fast das 2:0 als Waldmann über rechts durch ist und vom Torhüter der Bucher von den Beinen geholt wird. Den fälligen Elfmeter vergibt Weber. Danach macht Buch wieder Druck, scheitert jedoch an der aufmerksamen Abwehr der Gäste oder an Torhüter Seitz. Gegen Ende der Halbzeit wird der SV Schwaig stärker. So treibt der schnelle Zylka immer wieder über die Außenbahn an und auch Waldmann ist gefährlich. Zunächst scheitert er am Bucher Torhüter. Nach langem Ball von Weber auf ist er jedoch nur durch und ein Foul zu bremsen. Den fälligen Freistoß verwandelt Thieme direkt.