1. Mannschaft Fußball Herren

65 Minuten auf Augenhöhe - am Ende eindeutig

Beide Mannschaften starteten offensichtlich gut eingestellt in das Match, ein Unterschied wie in die Tabelle vor diesem Spiel zeigte war kaum zu erkennen. In den ersten zehn Minuten wurde sowohl Torwart Brenndörfer bei der Heimelf, als auch Gästekeeper Sohr je einmal geprüft, insgesamt blieben beide Mannschaften aber eher ungefährlich. Nach einer viertel Stunde musste Schwaigs Innenverteidiger Hamann verletzt vom Platz, ihn ersetzte der angeschlagene Kapitän Moritz Stengel. Bestimmt von intensiver Abnutzung im Mittelfeld, aber Ungenauigkeiten im Offensivspiel ging es Richtung Halbzeitpause. Kurz vor dem Pausenpfiff spielte sich Schwaig eine gute Gelegenheit heraus als Meier nach weitem Zuspiel den Ball auf Funk ablegte und er das Ziel aus knapp zwanzig Meter verpasste.

Warten auf den Heimsieg – Eckenhaid entführt Dreier bei Schwaig II

Bei besten Bedingungen und strahlendem Sonnenschein begrüßte die Zweitauswahl des SV Schwaig den SC Eckenhaid. Munter und gut sortiert starteten beide Mannschaften in das Spiel, wobei Möglichkeiten meist aus Standardsituationen resultierten. Es war Matthias Josef der in der fünften Minute mit einem scharfen Freistoß aufhorchen ließ, bei dem Gästetorhüter Tobias Holy schon der Pfosten zur Seite springen musste, um den Führungstreffer der Heimelf zu verhindern.

Die Landesliga-Reserve des SV Schwaig begrüßte am Mittwochabend die SG Am Lichtenstein vor Rund 50 Zuschauern. Nach dem deutlichen Sieg bei ersatzgeschwächten Leinburgern erhoffte sich die Elf vom Högenbach auch beim Aufsteiger drei Punkte.

Auch im Dritten Saisonspiel konnte die Landesligamannschaft des SVS keine Punkte holen. So gelang mit dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Särchinger zwar der erste Torerfolg der Saison, für Punkte hat es aber nicht gereicht. Am Ende musste man sich gegen die Gäste deutlich geschlagen geben.

Vor dem Landesliga-Spiel gegen den TSV Buch hat der SV Schwaig drei verdiente Spieler verabschiedet. Vorstand Bernd Hufnagel bedankte sich für den jahrelangen erfolgreichen Einsatz beim SV Schwaig und überreichte zum Abschied ein persönliches Geschenk zur Erinnerung - verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.

Ab sofort verstärken Julius und Constantin Zylka den Landesliga-Kader des SV Schwaig
Constantin und Julius Zylka sind 18 Jahre alt und sind über die Stationen JFG Wendelstein, 1. SC Feucht und zuletzt SK Lauf (U19) zum SV Schwaig gekommen.

Endlich wieder ein Dreier für den SV Schwaig

Nach über einem Jahr gelang dem SV Schwaig endlich wieder ein Sieg. Gegen den Tabellenletzten aus Baiersdorf konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ein verdienter Erfolg eingefahren werden. Dabei ragte Kapitän Waldmann mit drei Treffern heraus.

Nach langer Durststrecke - der letzte Sieg stammt von Ende September 2019 gegen den SV Mitterteich - hatte der SV Schwaig mit dem SC Großschwarzenlohe einen Gast, gegen den unbedingt gepunktet werden musste, um nicht auf einen Relegationsplatz abzurutschen.
Trainer "Alu" Rahner musste dabei auf Torhüter Haßler sowie Tobias Bess verzichten. Dafür standen erstmal die Neuzugänge Jonas und Mats Gebelein, Nico Fleischmann und Florian Danner im Kader.

Der Landesligist SV Schwaig hat einige Neuigkeiten zu vermelden. So setzt man beim Trainer auf Bewährtes und hat die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Trainer "Alu" Rahner bis Ende Mai 2021 - plus weiterer Option - verlängert.
Neu im Betreuerstab sind Max Schmidt sowie Physiotherapeut Patrick Rutte, der auch bei der SpVgg Greuther Fürth tätig ist.

SVS II egalisiert in Unterzahl einen 0:3-Rückstand


Mit einer überragenden Leistung in der Schlussphase des Spiels erkämpfte sich die Mannschaft um Spielertrainer Richert noch einen Punkt, nachdem man schon mit drei Toren in Rückstand lag und durch gelb-rot dezimiert war. Die erste Halbzeit ging an die Gäste, welche über ihren Spielertrainer Karaca immer wieder gefährlich waren und durch Huber sowie Karaca zwei Treffer vorlegten. Als die Gäste nach der Pause durch Lehnerer den dritten Treffer nachlegten, schien das Spiel gelaufen.

SVS II mit deutlichem Heimsieg gegen 1. FC Röthenbach II

Das Derby gegen Röthenbach war lange Zeit ausgeglichen und nach Treffern von Horlamus und Bauer sowie weiteren Möglichkeiten auf beiden Seiten war die Partie lange stark umkämpft. In der Schlussphase war Schwaig dann überlegen und Horlamus, Hamann sowie Dreifachtorschütze Spindler sorgten für klare Verhältnisse gegen konditionell nachlassende Gäste.

SV Schwaig mit Remis im Aufsteigerduell


Mit dem FSV Stadeln hatte der SV Schwaig den Mitaufsteiger zu Gast, der als Tabellenzweiter eine ganz starke Saison hinlegt.
Entsprechend traten die Gäste in der ersten Hälfte auf und setzten den SV Schwaig unter Druck. Gute Möglichkeiten blieben aber Mangelware, da die Gastgeber mit einer disziplinierten Defensivleistung, laufstark und kämpferisch gut eingestellt, dagegen hielten. Erst kurz vor der Pause konnte Dreßendörfer einen Torschuss abgeben und mit dem Pausenpfiff vergaben die Gäste eine sehr gute Kopfballchance, als ein Gästestürmer freistehend daneben köpfte.

SV Schwaig unterliegt dem Tabellennachbarn aus Selb


Auf dem Papier sah die Partie zwischen dem Tabellenvierten und -sechsten sehr reizvoll aus, traf doch der stärkste Angriff der Liga aus Selb auf die drittstärkste Abwehr. Die Gäste waren schnell und kombinationsstark und brachten die Gastgeber immer wieder in Verlegenheit. Dennoch erzielte der SV Schwaig mit einem Foulelfmeter durch Weber die Führung. Danach spielte Selb immer stärker auf und die Schwaiger Abwehr sowie Torhüter Haßler hatten gut zu tun. Den Ausgleich durch Knoll, der nach schnellem Angriff über rechts freistehend einschieben konnte, war jedoch nicht zu verhindern.

SV Schwaig weitet auf Erfolgskurs


Mit 12 Punkten aus den letzten vier Spielen und Platz 5 in der Tabelle übertrifft die Rahner-Elf derzeit alle Erwartungen des Aufsteigers. Natürlich hat sich die Mannschaft gegen Mitterteich weitere Punkte zum Ziel gesetzt. Dazu beitragen sollte das Prunkstück der Mannschaft - die Abwehr - welche mit erst 11 Gegentreffern in 12 Spielen überzeugte. Allerdings musste Trainer "Alu" Rahner neben dem Langzeitverletzten Ranft auch auf Lorenz, Schwarz, Spindler, Ruckriegel und Horlamus verzichten.

SVS 2. Mannschaft - Tornado wirbelt über Ottensoos hinweg! 2 - 6 Auswärtssieg

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte sich der SVS 2 gegen die Reserve des FC Ottensoos durchsetzen. Zu Beginn lag man noch mit 1:0 zurück, doch dann machten die Stengel Brüder ernst und pulverisierten die Führung von Ottensoos. Mit einem 2:2 ging es schließlich in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit dauerte es bis zur 67. Spielminute, ehe das Laufwunder Matthias Josef die erneute Führung wiederherstellte.

SV Schwaig mit deutlichem Heimsieg

Nach der Niederlage in Röslau überzeugte der SV Schwaig mit einer starken Leistung des gesamten Kaders und gewann verdient gegen TuS Feuchtwangen.
Nach einer ersten Schrecksekunde, als die Gäste per Kopf zu einer Möglichkeit kamen, legte de SVS los. Särchinger und Waldmann hatten erste Chancen. Dazwischen konnte sich Torhüter Haßler noch gegen Gästestürmer Biegler auszeichnen, ehe Waldmann per Kopf nach einer Ecke traf. Dann hatte Weber - nach Vorarbeit vom pfeilschnellen Särchinger - die große Chance zu erhöhen. Doch ein Abwehrspieler konnte auf der Linie klären. Gleich darauf traf Hamann nach Ecke aus kurzer Distanz.

SV Schwaig II startet erfolgreich in die neue Saison

Beim Spiel gegen Offenhausen standen Spielertrainer Christian Richert genau elf Spieler zur Verfügung, während der Gegner mit umfangreicher Ersatzbank angereist war.
Schwaig ging schnell durch Giesche in Führung und konnte danach immer wieder Konter setzen, musste aber den Ausgleich durch Gästestürmer Dotzler hinnehmen. Nach schöner Vorarbeit durch Endres traf Giesche erneut. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte ein Eigentor für den nochmaligen Ausgleich.

SV Schwaig mit Niederlage in Röslau

Beim Spiel in Röslau musste Trainer "Alu" Rahner auf Haßler, Dressendörfer und Akbulut verzichten. Dafür rückten Seitz, Horlamus und Schorr in die Startelf.
Nach zehn Minuten erste Großchance für die Gastgeber, doch Seitz konnte parieren. Insgesamt hatte Röslau in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile und ging nach einem missglückten Pass aus der Schwaiger Abwehr heraus in Führung. Die erste richtig gefährliche Situation für die Gäste entstand durch ein Solo von Särchinger, der auf Halbrechts davon zog und mit seinem Schuss an Torhüter Blechschmidt scheiterte.

SV Schwaig holt ersten Landesliga-Heimsieg

Während der SV Schwaig bisher auswärts jeweils punkten konnte, blieb die Rahner-Elf bei Heimspielen bisher punkt- und torlos. Mit Rückkehr des verletzten Särchinger in die Startelf wollte der Coach diese Situation ändern. Und es lief. Der überragende Särchinger traf bereits in der Anfangsphase aus kurzer Distanz. Danach drängten die Gäste, doch die Schwaiger Abwehr und Keeper Haßler standen sicher. Kurz nach dem Wechsel erhöhte Dreßendörfer mit einem Lupfer über den Gästekeeper und als Waldmann einem Abwehrspieler den Ball abluchste und vollstreckte, war die Vorentscheidung gefallen.

SV Schwaig mit starker Leistung beim Landesliga-Auftakt


Nach der Meisterschaft in der Bezirksliga und dem Erfolg beim Erdinger Cup trat der SV Schwaig zum allerersten Mal in der Landesliga an. Coach Rahner bot dabei mit Särchinger, Schwarz und Haman drei Neuzugänge auf.
Im ersten Durchgang hielt der SVS gegen druckvoll aufspielende Gäste gut dagegen und konnte sich auf seinen Keeper Haßler verlassen, der mit überragenden Aktionen glänzte. So war er bei Freistößen von Weber und Klose zur Stelle und konnte auch gegen den frei auf ihn zulaufenden Wessner noch irgendwie an den Ball kommen und diesen zur Ecke lenken. Für die Gastgeber hatten Särchinger und Dreßendörfer, der mit einem Distanzschuss den Pfosten traf, gute Gelegenheiten.