Fußball Juniorinnen

Hiobsbotschaft vor dem Anpfiff. 2 Spielerinnen des SV Schwaig haben sich kurz vor Anpfiff erkrankt abgemeldet, so dass uns nur 10 Feldspielerinnen zur Verfügung standen. Auch unsere Torhüterin musste verletzungsbedingt mit aufs Feld und eine Feldspielerin ging ins Tor. Unser Mannschaftsgefüge wurde komplett durcheinander gewürfelt und einige spielten auf für sie völlig neuen Positionen.

Am 23.10.2022 um 10:30 Uhr spielten wir in Fürth gegen den SV Poppenreuth. Der Rasen war tief und feucht. Es war klar, dass das Spiel und alles abverlangen würde. Nach wenigen Spielminuten wurde uns vom Schiedsrichter ein 11er zugesprochen, was zu heftigen Protesten des Trainers der Poppenreuther Mädels führte, die jedoch nichts nutzten. Der Elfer wurde versenkt und es stand 1 zu 0 für uns. Aufgrund einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr konnte eine gegnerische Stürmerin durchbrechen und erzielte den Ausgleich. Dieser war aus unserer Sicht unnötig. Allmählich konnten wir uns auch wieder dem Tor des SV Poppenreuth annähern und es gelang die 2 zu 1 Führung für den SV Schwaig. Zudem konnten wir noch einen Lattentreffer verbuchen, dann ging es zur Halbzeitpause.

Zum Auswärtsspiel im rund 85 Kilometer entfernten Weinberg konnten wir erstmals in dieser Saison mit 12 Spielerinnen antreten. Unsere in der 4er Kette links gesetzte Spielerin fiel aufgrund Erkrankung kurzfristig aus, was sich später im Spielverlauf entscheidet bemerkbar machte. Kurzum, die meisten unserer Gegentore fielen eben über die linke Seite, da wir auf dieser Position keinen gleichwertigen Ersatz hatten.

Schon vor dem Anpfiff war unser Team stark gebeutelt. Hatten doch krankheitsbedingt Spielerinnen kurzfristig absagen müssen.
Kurzum, wir waren nur 10 Spielerinnen. Der SC Oberreichenbach konnte aus dem Vollen schöpfen und brachte 16 Spielerinnen aufs Feld.

Es ist geschafft! Am Ende der Saison 2021/2022 haben unsere Mädels (Jahrgang 2005/06 und 2007) die Meisterschaft der Bezirksliga errungen.

Über eine großzügige Spende von Florian Markus, Inhaber vom Haaratelier in Schwaig, konnten sich die Spielerinnen des SV Schwaig freuen.
Das Geld wurde bei der Anschaffung für neue Trikots verwendet. Somit werden sich die Mädchen bei ihren Spielen im neuen Gewand präsentieren können. 
Der SV Schwaig bedankt sich für die neuen Trikots recht herzlich.

Das Bild zeigt die Mannschaft zusammen mit ihrer Trainerin Claudia Riese.