Sport Shop Fischbach


Fußball-Frauen 

Am Samstag, den 09.11.2019, waren wir bei den Damen des SV Hetzles zu Gast. Wir gingen mit hohen Erwartungen und dem Ziel, endlich wieder 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen, in die Partie.

Das Spiel startete auf beiden Seiten hektisch und unsortiert. Beide Mannschaften mussten sich zuerst mit dem matschigen Untergrund des regendurchtränkten Platzes, zurechtfinden. Dennoch konnten wir in der achten Minute die erste von zahlreichen Torchancen in der gesamten Partie durch Lea Söhndel verbuchen. Lediglich ihr Abschluss war zu unplatziert. Nach einer einstudierten Ecke traf Sandra Benesch des SV Hetzles in der 21. Minute durch einen Kopfball zum 1:0. Die nächste Möglichkeit spielte sich unsere Weltenbummlerin Julia Reh, die aufgrund einer 10-monatigen Reise ihr vorerst letztes Spiel im Schwaiger Trikot absolvierte, heraus. Nach einem schönen Solo verfehlte sie jedoch knapp das Tor.
Die Gegner nutzten ihre wenigen Chancen effektiv und erhöhten in der 28. Minute durch Amelie Mehl auf 2:0. Trotz des Rückstandes gaben wir nicht auf und spielten uns mehrmals gefährlich vor das gegnerische Tor, scheiterten aber entweder an der Torfrau oder schossen zu unplatziert. Auch hatten wir kein Glück bei den Freistößen, getreten von Isabella Braun, die sehenswert das Aluminium küssten oder haarscharf vorbeigingen. Julia Wagner erhöhte in der 44. Minute durch einen Distanzschuss zum 3:0. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte verwandelte Isabella Braun gekonnt einen Foulelfmeter zum 3:1 Zwischenstand.

Nach der Pause zeigten wir eine ganz andere Seite, als im ersten Durchgang. Anfangs waren wir die eindeutig bessere Mannschaft. Wir ließen den Ball laufen, waren immer einen Schritt schneller als die Heimelf und kombinierten uns in den gegnerischen Strafraum, waren aber oftmals in letzter Instanz nicht konsequent genug. In der 52. Minute belohnte Isabella Braun ihr kämpferisches Auftreten und verkürzte durch einen platzierten Schuss aus dem Halbfeld zum 3:2. Auf den Ausgleich drängend, schoben wir alles nach vorne und spielten weitere Torchancen für Nina Farrenkopf und Isabella Braun heraus. Durch das offensive Auftreten überspielte uns der Gegner, der in der zweiten Hälfte kaum in unsere Gefahrenzone dringen konnte und traf durch Nadine Kellner zum 4:2 Entstand (79 Min). Wir erkämpften uns mit letzter Kraft noch einige Torchancen, die aber unbelohnt blieben.

Alles in Allem war es ein intensives und kämpferisches Spiel, in dem wir phasenweise die deutlich überlegenere Mannschaft waren. Unser großes Manko bleibt jedoch die Chancenverwertung. Wir gingen jedoch mit der richtigen Einstellung an das Spiel heran, zeigten Charakter und blicken weiterhin positiv in die Zukunft!

Schiedsrichter
Gerhard Friedrich

Zuschauer
70

Gelbe Karten
44. Min: Braun Isabella (SVS)
66. Min: Katharina Straßner (Hetzles)
79. Min: Braun Susanne (SVS)