Sport Shop Fischbach


Fußball-Frauen 

Auf ungewohnten Kunstrasen musste der SV Schwaig beim ASV Weisendorf antreten. Die ersten Torchancen konnten die Gäste vermerken. Isabella Braun trat einen Freistoß knapp übers Tor (3.Min). Weisendorf gelang es oft die Bälle zum Eckball zu klären, welche die gegnerische Elf zu harmlos verwertete. Nach zehn Minuten kam der ASV zum Zuge, doch die Schwaiger Schlussfrau Sophie Schiekofer konnte den Abschluss und Nachschuss parieren. Die Heimelf schlug immer wieder den Ball lang nach vorne. In Minute 14 traf Sarah Weber für Weisendorf zur 1:0 Führung. Die vielen Zuschauer sahen daraufhin ein unspektakuläres Spiel, da beide Mannschaft immer wieder lange Bälle in die Tiefe spielten. In der 40. Minute gelang es der schnellen Katharina Eckert der Schwaiger Abwehrkette davonzulaufen und anschließend den 2:0 Halbzeitstand zu erzielen.

Nach Wiederanpfiff kombinierten die Gäste sehenswert den Ball über viele Stationen hinweg. Lediglich der letzte Pass, der zum Torerfolg führen sollte, kam nicht präzise genug. Allmählich wurde auch der ASV wieder wach und störte das Schwaiger Kombinationsspiel. In der 62. Minute verweigerte der Unparteiische dem SVS einen Handelfmeter und den darauffolgenden Befreiungsschlag verwandelte Verena Stürmer zum 3:0. Trotz dieser Ungerechtigkeit gaben sich die Gäste nicht auf. Isabella Braun verwandelte keine zwei Minuten später einen Freistoß aus 40 Meter sehenswert unter die Latte und verkürzte somit auf 3:1. Nun bekam die Partie durch die etlichen Fouls einen faden Beigeschmack. Der Schiedsrichter verpasste an vielen Spielsituationen die Heimelf zu verwarnen. Schwaig war bemüht das Spiel noch zu drehen, aber als eine Bogenlampe von Laura Wendler glücklich hinter der Torlinie aufkam, waren alle Hoffnungen zerschlagen (82. Min). Somit lautete der Endstand 4:1.