Beim Training gilt aktuell 2GPlus.

Die Gymnastikkurse (außer Mittwoch früh) pausieren bis Weihnachten.
Wenn Sie einen Test benötigen, dann kontaktieren Sie bitte unser Testzentrum weiterlesen...

1. Mannschaft Fußball Herren

Schwaig 11.05.14
Sommerfußball bei Kälte, Sturm und Regenwolken. Man tat sich nicht ernsthaft weh bei diesem Kick, der keine Bedeutung mehr hatte. Einzig der bis dahin ständige Unruheherd, Matthias Gruner, verletzte sich beim Sturz unter der Platzumrandung hindurch so, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Auf diesem Weg gute Besserung.

Die Gäste stellten das homogenere Team, wohingegen man den Gastgebern das Fehlen der spielerischen Momente in Form der Ausfälle von Möller, Wolf und Ranft doch anmerkte. Bei beiden Mannschaften war also die Spannung raus und so plätscherte das Ganze ohne allzu große Höhepunkte über die Zeit. Das erste Raunen im Publikum war zu vernehmen nach einem Freistoß von Hüttenbachs Spielertrainer Trauner ins Niemandsland, der aber, begünstigt durch den starken Wind, sich plötzlich gefährlich über Saß Richtung Tordreieck drehte, dann aber knapp ins Aus ging. Dann setzte in der 16. Minute Zitting einen Schuss knapp neben das Gehäuse von Scharrer und 5 Minuten später köpfte Bauer, völlig blank stehend, nach Flanke von Lorenz, den Ball vorbei. 4 Zeigerumdrehungen weiter schickte Weber den schnellen Kern, der den aufspringenden Ball als Rückzieher im Strafraum spielte und Bauer den Ball über die Latte jagte. Nach 31. Minuten fand Hammerands gefährliche Flanke keinen Abnehmer und kurz vor der Halbzeit wird Trauners Freistoß zur Ecke geblockt.

Nach der Halbzeit spielte Hüttenbach zwar nach wie vor gefälliger, aber es fehlte ihren Angriffen die Durchschlagskraft. Nach etwas mehr als einer Stunde erstarb den Schwaiger Zuschauern der Torjubel, als man rechnete, dass er alleine vor Scharrer auftauchende Kern vollstrecken würde, aber er entschied sich für die schöne Variante des Abspiels, die dann ins Leere lief. Zitting erzielte dann, nachdem Scharrer einen Ball nicht festhalten konnte, einen Treffer, den aber Schiri Windisch wegen Abseits nicht anerkannte. Nachdem die Hüttenbacher das Spiel über 80 Minuten kontrolliert hatten, wollte es Schwaig dann doch noch einmal wissen, aber der letzten Drangperiode fehlte es dann ebenfalls an Präzision. So endete das eher langweilige Spiel mit einem gerechten Unentschieden und Schwaig sollte, hoffentlich nach Rückkehr aller fehlenden Spieler, wieder die spielerische Qualität der gesamten Rückrunde finden, sonst wird das mit der Relegation nix.



Schiedsrichter:
Markus Windisch (SpVgg Heßdorf)

Zuschauer:
130



Günther Grimm