CORONAVIRUS

Alle Sparten haben das Training und den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Die aktuellen Hygienekonzepte finden sie hier weiterlesen...
Sport Shop Fischbach


1. Mannschaft Fußball Herren

Schwaig lässt erstmals Federn


Schwaig 16.09.09
Der SV Schwaig II und der FC Stöckach trennen sich nach einer kampfbetonten Partie mit 2:2 Unentschieden. Die rund 80 Zuschauer sahen dabei eine intensiv geführte Partie auf hohem Niveau mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten.

Den besseren Start in die Partie hatten zunächst die Hausherren aus Schwaig. Sie erspielten sich in den ersten 20 Minuten zwei klare Einschussmöglichkeiten. Pech hatte dabei der Spieler Dünfelder, dessen Kopfball nach gut 15 Minuten nur an die Unterlatte krachte. In der Folgezeit fand Stöckach zunehmend ins Spiel und hatte ebenfalls die ein und andere gute Einschussmöglichkeit. Der Führungstreffer für die Gäste in der 36. Spielminute viel daher auch nicht aus freiem Himmel. Nach einem Eckball stand Baumgärtner völlig ungedeckt am langen Pfosten und netzte mit dem Kopf ein. Schwaig war von der Führung aber keinesfalls geschockt und drängte unmittelbar auf den Ausgleich. Die Zuschauer mussten jedoch bis zur 43. Spielminute warten bis der viel umjubelte Ausgleich viel. Einmal mehr war es Karger, welcher für den 1:1 Pausenstand sorgte. Gefühlvoll köpfte er eine Özdemirflanke in die Maschen.

In der zweiten Halbzeit bewiesen beide Mannschaften, dass in der A-Klasse durchaus sehr schöner Fußball gespielt werden kann. Selbst langjährige und eingefleischte Zuschauer waren über das Niveau beider Mannschaften erstaunt. Die Führung für den SV Schwaig viel dann aber wiederum durch eine Standardsituation. Der aufgerückte Innenverteidiger Lucic nahm in der 65. Spielminute die Freistoßflanke mit der Brust auf und vollstreckte in Mittelstürmermanier zur 2:1 Führung. Schwaig beging im Anschluss den Fehler sich zu sehr zurück zu ziehen. Die junge Mannschaft hatte vermutlich das Gefühl die Führung verwalten zu können. Stöckach nutze die sich bietenden Freiräume und erspielte sich Chancen. Eine davon nutze schließlich Florian Mühlbauer in der 80. Spielminute zum 2:2 Ausgleich. Mit dem Unentschieden wollten sich die Hausherren aber nicht zufrieden geben, so dass die Zuschauer eine spannende Schlussphase erlebten. Schwaig hätte in Form von Karger, Heid und Kellermann noch für den Sieg sorgen können. Alle verfehlten das Ziel aber knapp. So blieb es schließlich beim Unentschieden, was wenn man den gesamten Spielverlauf betrachtet, auch gerecht einzuschätzen ist.


SV Schwaig: Neubauer, Bemmerl (46. Seineke), Lucic, Heid, Parakenings, Kirschner, Onur (55. Kellermann), Özdemir, Dünfelder Fabian, Pinzer (55. Holinka), Karger;


Peter Heid