Schützengilde SV Schwaig  e.V.

Gründung durch die Schützendamen nach bestandener Prüfung im Frühjahr 1991

Jedes Mitglied mußte eine Fachkundeprüfung nach Besuch eines Lehrganges nach § 9 Abs, l Ziffer 2 des Sprengstoffgesetzes (SprengG) erfolgreich ablegen und eine Erlaubnis nach § 27 SprengG besitzen.

Das Schießen mit Böllern ist nur erlaubt zu kirchlichen und weltlichen Anlässen sowie zur Erhaltung des Brauchtums. Außerdem muß vorher eine Erlaubnis zum Böllerschießen durch den Verein beantragt (z.B. beim Landratsamt) und jedes Schießen der Polizei mitgeteilt werden.

Wir böllern z.B. bei Kirchweiheröffnung, Volksfesteröffnung in Nürnberg, Blumenfest in Röthenbach, bei Bayerischen und Fränkischen Böllertreffen, ( Hochzeit, Taufe, runde Geburtstage und Beerdigung nur bei Schützenvereinsmitgliedern) u.ä.

Wir waren auch schon mit der ganzen Gruppe in Amerika zur Steubenparade in New York und Philadelphia.

Bei uns in der Schützengilde wurde folgende Reihenfolge des Schießens festgelegt:

1. Schuß je Schütze im 2 Sekundenabstand

2. Schuß im Reißverschlussverfahren und

3. Schuß als Salve (Alle schießen zur gleichen Zeit)
- nach Kommando durch den Böllerkommandanten.

Wenn man sich genau an die rechtlichen und Handhabungs-Vorschriften hält, macht es viel Spaß und Freude.

Die Gruppe besteht zur Zeit aus 10 Böllerschützen (5 Damen und 5 Herren), die alle Handböllergeräte besitzen.

Es gibt verschiedene Geräte: Handböller, Schaftböller, Standböller, Sirius und Kanonen.

Falls Sie Interesse am Böllerschießen haben, oder auch an den anderen Schießsportarten, wenden Sie sich bitte an unsere Schützenmeisterin oder auch an mich. Wir geben sehr gerne Auskunft.

Aktuelle Böllergruppe:
 
Renate Grünewald
Gertraud Ramming
Adolf Fischer
Wilhelm Hufnagel
Eduard Schminke
Paul Malm
Sabine Schultes
Stefanie Niepel
Thomas Schultes
Markus Niepel

Somit umfasst unsere Böllergruppe 10 Personen.  

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen!

                         Renate Grünewald, Böllerwartin in der Schützengilde Schwaig