Sport Shop Fischbach


"Altherren-Fußball"

Sommerpause gut überstanden - Derbysieg gegen Behringersdorf!


Behringersdorf 14.09.12
Im ersten Spiel nach der Sommerpause ging es nach Behringersdorf. Die Ansage war klar: Wiedergutmachung für das mit 1:2 verlorene Hinspiel.
So begann die AH auch von Beginn an, den TSV schon im Spielaufbau zu stören. Durch diese Maßnahme gab es immer wieder Ballbesitz für die Schwaiger und damit auch Tormöglichkeiten. Nach einer Kombination über den rechten Flügel mit Keilholz/Reiher konnte Pentner den Ball im Strafraum maßgerecht zurücklegen und Stephan Wegerer jagte die Kugel unhaltbar halbhoch in die Maschen. Das 0:2 ließ nicht lange auf sich warten. Der agile „Gomez“ Vitzthum konnte aus 5 m eine Hereingabe von rechts versenken. Mit diesem alles-in- allem gerechten Ergebnis ging es in die Pause.

Beim Wiederanpfiff ging dann alles sehr schnell. Die Schwaiger AH befiel eine Mannschaftsstarre. Der Behringersdorfer spielte sich ohne irgendeine Gegenwehr vom Anstoß bis zum 16mRaum durch und überwand den sonst guten Keeper der Schwaiger. Es waren ca. 10 Sekunden gespielt!!! Doch die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Denn dann stachen die Schwaiger Joker. Der eingewechselte Björn Krämer schraubte sich am 11m-Punkt über die gesamte Abwehr nach vorne und ließ mit seinem wuchtigen Kopfball dem B´dorfer Keeper keine Chance. Teilweise wurde das Spiel nun verbissener und härter. Der Schiri hatte alle Hände voll zu tun. Die zwei Platzverweise für beide Mannschaften waren die Folge. In diese Phase kam das 1:4 für die AH. Einen Eckball von Roth konnte der Torwart nur abklatschen und Stefan Meyer knallte das Spielgerät aus 10 m unter die Latte. Dann verloren die Schwaiger jedoch etwas den Faden und der „Spanische Flieger“ Hombre Ortiz musste einige Male retten. Gegen die beiden Weitschüsse zum 2:4 und 3:4 war er jedoch machtlos. In der letzten Spielphase fanden die Schwaiger aber wieder zu ihrem Spiel. Nach einem Foul auf der linken Strafraumseite an Peter Heid versenkte Winni Roth den Freistoß aus spitzem Winkel in die hintere „Gambel“. Der Torwart konnte nur ungläubig den Ball über sich vorbeirasen sehen. Damit hatten die Schwaiger Gäste den Sack zugemacht. In den letzten Minuten wurden noch „Hundertprozentige“ durch Vitzthum und Reiher leichtfertig vergeben.
Der Referee Richard Becker konnte auch bei diesem hitzigen Spiel überzeugen.



Tore:
Wegerer, Vitzthum, Meyer, Krämer, Roth

Aufstellung:
Ortiz, Keilholz, Heid, Dogru, Bach, Pentner, Wegerer, Erata, Meyer, Reiher, Vitzthum, Krämer, Roth, von Minnigerode

Kommentare:
Der Torwart hatte nach dem Freistoß zum 3:5 einen Kondensstreifen auf der Stirn
B´dorfer Torwart: Wie kann jemand ein Tor köpfen der 1,05 m groß ist