Beim Training gilt aktuell 2GPlus.

Die Gymnastikkurse (außer Mittwoch früh) pausieren bis Weihnachten.
Wenn Sie einen Test benötigen, dann kontaktieren Sie bitte unser Testzentrum weiterlesen...

1. Mannschaft Fußball Herren

Torfestival im Nachbarschaftsderby


Schwaig 03.10.14
Am deutschen Einheitstag lud die Bezirksligareserve des SV Schwaig den Türk SV Röthenbach zum Derby. Eine ausgeglichene Anfangsphase hatte lediglich zwei Flankenläufe von Boz über die rechte Seite zu bieten, die jedoch keine Abnehmer in der Mitte fanden. Nach zehn Minuten ein erstes Ausrufezeichen der Türken, als Jugendtorwart Dillinger stark per Fußabwehr einen Kopfball nach einer Ecke parieren konnte. Als die Schwaiger gerade die Kontrolle an sich reißen wollten, kam der herbe Rückschlag. Einer starken Flanke von Kellermann folgte ein Abschluss von Graffunder, den Pehlivan sicher parieren konnte. Der folgende Abschlag flog über alle Schwaiger hinweg und Celik hatte keine Probleme, den Ball über Dillinger zu heben. Der SVS ließ sich jedoch nicht schocken und kam nach einer Hereingabe von Heinz durch den bulligen Stoßstürmer Wolf zum Ausgleich. Nur zehn Minuten später wurde Wolf von Arslan im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Graffunder souverän. Kurz vor der Halbzeit wurde die Führung dann noch durch einen 25-Meter Gewaltschuss von Stengel ausgebaut.

Nach der Halbzeit wurden die Türken, immer wieder angetrieben vom starken Achmet, stärker, was sich auch auszahlen sollte. Nachdem Achmet und zweimal Sahin noch gute Chancen liegen ließen, traf Sahin in der 55. Minute nach einem fahrlässigen Ballverlust der Schwaiger in der Vorwärtsbewegung. Doch der Türk SV brachte sich mit individuellen Fehlern von Pehlivan und Dilki endgültig auf die Verliererstraße. Heinz und wiederum Wolf waren die Nutznießer zur sicher scheinenden 5:2-Führung. Doch die immer gefährlichen Standards von Achmet brachten die Türken wieder ran. Boz und erneut Celik konnten auf 5:4 verkürzen. In der Schlussviertelstunde warfen die Gäste nochmals alles nach vorne, doch mit etwas Glück und einem gut aufgelegten Dillinger wurde die Führung verteidigt. Dadurch schieben sich die Gelb-Blauen an den Türken vorbei auf Platz fünf und reisen am Sonntag zum Tabellennachbar aus Pommelsbrunn, während Röthenbach den Aufsteiger aus Heuchling empfängt.