CORONAVIRUS

Alle Sparten haben das Training und den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Die aktuellen Hygienekonzepte finden sie hier weiterlesen...
Sport Shop Fischbach


1. Mannschaft Fußball Herren

Weingarts 16.08.09
Mit einfachsten Mitteln wurde die erneut auf vielen Positionen zwangsweise umgestellte Schwaiger Mannschaft, bedingt durch individuelle Fehler, besiegt und lieferte als erste Mannschaft die Punkte in Weingarts ab. Bei den hochsommerlichen Temperaturen wirkten in der ersten Halbzeit die Gastgeber wesentlich zielstrebiger und suchten den Erfolg überwiegend in weiten Pässen, die die Schwaiger Abwehr immer wieder ins Schwimmen brachten und auch zu häufigen, riskanten Rückpässen auf Torhüter Saß zwangen. In der 9. Minute führte solch ein langer Pass auf Spielertrainer Zweck zu einer Führungschance, die er aber mit einem zu schwachen Kopfball leichtfertig vergab. Die Angriffe der spieltechnisch überlegenen Gäste waren aber meist zu umständlich angelegt und dauerten zu lange, als dass sie eine wirkliche Gefahr für das von Kellner gehütete Tor brachten. Ein Standard in Form einer von Knorr ausgeführten Freistoßflanke sorgte noch für die größte Aufregung, doch Florian Dünfelder und Edin Kacar, der wieder im Sturm eingesetzt war, behinderten sich gegenseitig. In der 22. Minute wieder eine Unzulänglichkeit auf der rechten Schwaiger Abwehrseite, Jens Zweck setzte sich bis zur Torauslinie durch und Alexander Ruf hatte keine große Mühe den Rückpass zur 1:0 Führung unterzubringen. Nur 2 Minuten später wäre Marcel Zweck beinahe das 2:0 gelungen, aber nach einem Durcheinander in der Schwaiger Deckung traf er nur den Pfosten. In der Schlussminute der 1. Halbzeit wurde es noch einmal turbulent. Zuerst tankte sich Knorr, mangels Anspielstationen, am Sechzehner durch, doch seinen strammen Schuß konnte Kellner noch zur Ecke abwehren und aus dieser entstand wieder ein Konter der Gastgeber, den Göller aber mit einer viel zu weiten Vorlage auf den mitgeeilten Zweck abschloss.

In der zweiten Halbzeit erhöhte die Gäste aus Schwaig den Druck, ohne jedoch wirklich gefährlich zwingende Torchancen herauszuarbeiten.  Im Gegenteil, weiterhin mit einfachsten Mitteln, Abschlag Kopfballvorlage, rascher Abschluss, waren die Gastgeber weiter torgefährlicher als Schwaig mit seinen umständlich angelegten Angriffen, deren finale Pässe meist an der vielbeinigen Abwehr hängenblieben oder in letzter Konsequenz durch Foulspiel unterbunden wurden. In der 81. Minute dann die Entscheidung nach gleichem Strickmuster wie schon häufig vorher. Ein Abschlag von Kellner landete wieder einmal per Kopfballvorlage bei Zweck und der fackelte nicht lange und schloss zum 2:0 ab. Auch die personelle Überlegenheit, gleich danach, konnten die  Schwaiger nicht mehr für sich nutzen. Tobias Link hatte zum wiederholten Male Florian Dünfelder umgesäbelt und musste deswegen mit gelb/rot vom Feld.

Aufstellung DJK Weingarts:
Uwe Kellner, Stefan Grau, Tobias Link, Johannes Salb (67. Dominik Spitz), Johannes Kaul, Michael Nögel, Rik Göller, Christian Ursprung, Jens Zweck (89. Matthias Schumann), Alexander Ruf, Marcel Zweck (65. Sebastian Friedl).

Aufstellung SVS:
Heiko Saß, Gruber Michael, Christian Lorenz, Patric Bemmerl (65. Tobias Parakenings), Lothar Thurner, Fabian Dünfelder, Daniel Munkert, Edin Kacar, Florian Dünfelder, Akim Özdemir (68. Sven Holinka), Benjamin Knorr.  

Schiri: Michael Winkler (TSV Rittersbach)
Ass 1 :Adrian Kube (TSV Spalt)
Ass 2 :Florian Hofmann (TB Johannis 88 Nbg.)

Karten:
SV Schwaig:
Gelb: Christian Lorenz, Daniel Munkert

DJK Weingarts:
Gelb: Stefan Grau, Christian Ursprung  
Gelb/Rot: Tobias Link


Zuschauer: 120


Günther Grimm