CORONAVIRUS

Alle Sparten haben das Training und den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Die aktuellen Hygienekonzepte finden sie hier weiterlesen...
Sport Shop Fischbach


1. Mannschaft Fußball Herren

Schwaig 04.09.09
Der SV Schwaig bleibt die Mannschaft der ersten Minuten, nur dass der Schuss dieses Mal nicht nach hinten losging, sondern bereits in der 4. Spielminute durch Flo Dünfelder zum 1:0 führte. Einen langen Abschlag von Heiko Saß verpasste die löchrige Deckung des Tabellenführers und plötzlich stand Dünfelder alleine vor Keeper Turgay Karali und ließ diesem keine Chance. Wütend bestürmten nun die pfeilschnellen, äußerst trickreichen und ballsicheren Gästestürmer das Schwaiger Tor, ohne jedoch Zählbares zustande zu bringen. Die Abwehr des Spitzenreiters schlief dabei weiterhin und konnte so in der 13. Minute ein schönes Zuspiel von Stefan Reichert auf Benni Knorr nicht verhindern. Der umspielte den herausstürzenden Karali, jedoch wurde der Torschuss noch von einem Abwehrspieler von der Linie gekratzt. Der abgewehrte Ball landete wieder bei Knorr und nun verwandelte er zur 2:0 Führung. Nur 6 Minuten später hätte Florian Dünfelder dann den Sack zu machen können, scheiterte aber nach guter Vorarbeit von Irem Sayer an Karali. Dann bekamen die Schwaiger Angst vor der eigenen Courage und stellten ihr bis dahin erfolgreiches Konterspiel ein. Die Gäste übernahmen das Kommando und zeigten, dass sie berechtigter Weise ganz oben stehen. Es war eine Augenweide den Kombinationsfluss und die Geschwindigkeit der vorgetragenen Angriffe zu sehen.  In der 23. Minute war es dann soweit. Ersoy Sezer nimmt einen Steilpass auf, um kurvt Heiko Saß und schließt überlegt zum Anschlußtreffer ab. Nur 3.Minuten später muß sich Saß mächtig strecken, um einen Freistoß von Aykan Bilici über die Latte zu bugsieren.

Nach dem Pausentee dauerte es ebenfalls nur 3 Minuten bis die Schwaiger Deckung Görkem Kara zu viel Freiraum lässt und dieser aus halbrechter Position mit einem feinen Heber, fast in den Winkel, den Ausgleich erzielt. Doch die Schwaiger halten  aus der, dank der Rückkehrer Julian und Stefan Meyer sowie Volkan Ak, wieder stabileren Deckung, auch ohne ihren gesperrten Antreiber Fabian Dünfelder mit Kampf der Angriffsmaschinerie von Dergahspor entgegen.

Zwar muss Saß in der 61. Minute gegen den durchgebrochenen Emanuele Romeo nochmals Kopf und Kragen riskieren, aber auch Larisch hat in der 62. Minute nach feiner Vorarbeit von Florian Dünfelder den Führungstreffer auf dem Schlappen, wird aber in letzter Sekunde abgeblockt. Aber in der 64. Minute umspielt Emre Gürses quer zum Sechzehner 3 Schwaiger Spieler und gegen seinen Schrägschuss ins lange Eck ist Saß machtlos.

Wer nun dachte, Schwaig würde auch kräftemäßig einbrechen, sah sich getäuscht. Das Spiel des Spitzenreiters war zwar schöner anzuschauen, aber mit trotziger Kampfkraft brachten die Schwaiger die Türken immer mehr in Schwierigkeiten und diese retteten sich mehr und mehr durch Zeitspiel über die Runden, sodass ein letzter verzweifelter Distanzschuss von Lorenz in der 97. Minute das von Schiedsrichter Markus Modschiedler und seiner Assistenz hervorragend geleitete Spiel, beendete.


Aufstellung Dergahspor:
Turgay Karali, Atinc Atsüren, Adrian Mesek, Mehmet Bilici, Thomas Bayreuther (54. Fatih Pehlivan), Görkem Kara, Ayhan Bilici (45. Emre Gürses), Mustafa Koseoglu (45. Emanuele Romeo), Akin Bölük, Volkan Aydogda, Ersoy Sezer.

Aufstellung SVS:
Heiko Saß, Julian Meyer (73. Erik Graffunder), Stefan Meyer, Christian Lorenz, Volkan Ak, Daniel Munkert, Stefan Reichert (84. Duncay Onur), Michael Gruber, Florian Dünfelder, Irem Sayer (45. Robert Larisch), Benni Knorr.  

Schiedsrichter: Markus Modschiedler (SV Weiherhof)
Ass 1: Florian Müller (TSV Cadolzburg)
Ass 2: Jasmine Klemm (Tuspo Roßtal)

Zuschauer: 150


Günther Grimm