CORONAVIRUS

Alle Sparten haben das Training und den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Die aktuellen Hygienekonzepte finden sie hier weiterlesen...
Sport Shop Fischbach


1. Mannschaft Fußball Herren

Gerechtes Unentschieden


Schwaig 25.10.09
Ein dem Wetter und der Tabellensituation angepasstes Fußballspiel sahen die rund 100 Zuschauer im Schwaiger Sportzentrum. Auffällig, dass beide Abwehrreihen ihre Sturmgegner überwiegend im Griff hatten und wenn diese sich einmal durchsetzen konnten, das Visier völlig falsch eingestellt hatten. Ein Lob der souveränen Schiedsrichterin Christiane Schütte vom SV Leerstetten und ihren Kollegen an der Linie.

Die erste Torchance des Spieles hatte Christian Lorenz, der einen zurückgelegten Ball von Florian Dünfelder direkt nahm, das Tor aber aus 18 Metern verfehlte. Dann versuchte sich 6 Minuten später mit einem Hackentrick aus 5 Metern Florian Dünfelder, aber Quelleschlussmann Michael Leibold konnte sicher parieren. In der gleichen Minute scheiterte Parvez Afghan an Schwaigs Keeper Heiko Saß, der wieder im Wechselspiel mit Marco Neubauer zwischen den Pfosten stand. In der 25. Minute nahm Sebastian Somann einen Flankenwechsel auf der rechten Seite auf, aber statt einen Torschuss zu wagen, flankte er und die Chance war vertan. In der 34. Minute sah Markus Wittenberger die Ampelkarte wegen wiederholtem Foulspiel. Die personelle Unterzahl merkte man der Quellemannschaft allerdings nicht an. Im Gegenteil, in der 43. Minute klärte Saß mit einer spektakulären Flugparade bei einem Freistoß von Philipp Weichselbaum. Eine Minute vor dem Wechsel hätte „Flo“ Dünfelder doch noch den Führungstreffer erzielen können, wurde aber zu weit nach rechts abgedrängt, so dass sein Schuss zu schwach ist und von einem Quelleabwehrspieler noch weg geschlagen wurde.

Die ersten beiden Chancen nach der Pause hatten dann die Gäste, die aber weder Weichselbaum, noch Mermet verwerten konnten, ehe Lorenz nach Ecke von links aus 20 Metern abzog, aber in Leibold seinen Meister fand, der mit den Fingerspitzen zur erneuten Ecke klärte. Nur 3 Minuten später, in der 60. Minute, nahm sich der aufgerückte Rechtsverteidiger Julian Meyer  ein Herz und zog nach einem Freistoßabpraller aus ebenfalls 20 Metern ab, verfehlte aber knapp das Tor. Hier hätte Leibold keine Chance gehabt. In der 63. Minute dann die dickste Chance der Schwaiger. Bei einem Konter spielte Florian Dünfelder Sascha Traut aus und lief alleine auf Leibold zu, schob den Ball aber knapp am Tor vorbei. Das wäre beim Kapitän der Schwaiger vor seiner Verletzung ein sicheres Tor gewesen. In der Schlussphase eröffneten sich den Gästen noch 2 Konterchancen, die sie aber nur mit Fernschüssen abschlossen. Kurz vor Ende der Partie gab die Schiedsrichterin den Gästen nicht den geforderten Elfmeter, trotz lautstarker Proteste. Beide Mannschaften beendeten dann die Partie mit 9 Spielern, da in der 83. Minute Philipp Weichselbaum nach einer Tätlichkeit mit rot des Feldes verwiesen wurde und auf Schwaiger Seite noch 2 Ampelkarten fällig wurden. In der 80 Minute Christian Lorenz wegen Trikot halten und Sebastian Somann in der 92. Minute, weil er den Ball weg schlug.

Diese Punkteteilung war zwar letztendlich gerecht, half aber beiden Mannschaften in keiner Weise weiter.


Aufstellung SVS:
Heiko Saß, Julian Meyer (64. Iren Sayer), Tobias Parakenings Lothar Thurner, Volkan Ak (85. Tuncay Onur), Christian Lorenz, Michael Gruber, Sebastian Somann, Edin Kacar, Akin Özdemir, Florian Dünfelder.


Aufstellung SG Quelle Fürth:
Michael Leibold, Thorsten Klaski, Sascha Traut, Lukas Metz, Florian Wagner, Philipp Weichselbaum, Parwez Afghan (71. Matthias Rachelski), Umut Mermut, Markus Wittenberger, Michael Sowinski, Christian Schaller (63. Detlef Schuller).

Schiedsrichterin: Christiane Schütte (SV Leerstetten)      
Zuschauer: 100


Günther Grimm