CORONAVIRUS

Alle Sparten haben das Training und den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Die aktuellen Hygienekonzepte finden sie hier weiterlesen...
Sport Shop Fischbach


1. Mannschaft Fußball Herren

Schwaig 29.11.09
Wie schon des Öfteren in dieser Saison waren die Schwaiger zu Beginn des Spieles noch nicht richtig wach. Brachte noch Julian Meyer mit seinem Rückpass Torhüter Saß in arge Bedrängnis, so übersah die Abwehrformation in der 4. Spielminute den völlig frei stehenden Rik Göller, der mit seinem Schrägschuss aus 13 Metern Saß keine Abwehrmöglichkeit ließ. Die Gäste hielten den Angriffsbemühungen der Blau/gelben stand und hatten selbst noch gute Chancen durch Marcel Zweck und Michael Antes auf eine Resultatserhöhung. In der 16. Minute allerdings kam der erste große Auftritt von Sebastian Somann, der heute sicherlich sein bisher bestes Spiel für den SVS ablieferte. Er überlief auf der rechten Seite die gesamte Weingartser Deckung und flankte präzise auf den mit gelaufenen Florian Dünfelder, der per Direktabnahme aus 5 Metern den Ausgleich erzielte. Beide Mannschaften waren weiterhin bemüht nach vorne zu spielen und hatten auch ihre Gelegenheiten. So traf in der 33. Minute Alexander Ruf nur den Schwaiger Pfosten und eine Minute später verzweifelte Marcel Zweck am glänzend reagierenden Heiko Saß. Scheiterte Basti Somann in der 39. Minute nach Gruberflanke noch völlig freistehend mit seinem Kopfball, so machte er es 2 Minuten später wesentlich überlegter. Edin Kacar startete über links einen Konter, blieb aber mit seinem Abschluss hängen, doch der Ball rollte Somann direkt vor die Füße und der ließ sich nicht lange bitten und schob den Ball gepflegt in die äußerste linke Ecke von Uwe Kellners Gehäuse. Bereits 2 Minuten später schickte Florian Dünfelder Somann in die Gasse und der ließ dem herausstürzenden Kellner wiederum keine Abwehrmöglichkeit.

Wieder einmal ließen sich die Schwaiger in der 2. Halbzeit zu sehr in die eigene Hälfte drücken. Schwaig hatte zwar noch die eine oder andere Konterchance und Somann erzielte in der 65. Minute einen Treffer, der wegen Abseits keine Anerkennung fand, aber die Gäste waren die tonangebende Mannschaft und hätte Saß bei einem Schuss aus allernächster Distanz, in der 62. Minute, nicht so hervorragend reagiert, wäre der Anschlusstreffer schon gefallen. So aber dauerte es bis zur 76. Minute, als ein Eckstoß den völlig frei stehenden Jens Zweck erreichte und der mit dem Kopf einlochte. Weingarts warf jetzt alles nach vorne und rannte immer wieder in die nun von Schwaig, normalerweise auswärts so erfolgreich praktizierten, Konter. Larisch und Gruber hätten schon für die Entscheidung sorgen können. So aber blieb es wieder Sebastian Somann vorbehalten in der 88. Minute den Sack endgültig zu zumachen, als Florian Dünfelder sein Gegenüber auf dem linken Flügel düpierte und er den Rückpass nur noch über die Linie drücken brauchte.

In der 93. Minute pfiff der gut leitende, aber sehr farbenfrohe (12 gelbe Karten) Schiri Adrian Kube die, trotz der Bedeutung des Spieles, faire Partie ab und Schwaig überwintert nun auf einem Nichtabstiegsplatz.


Aufstellung SV Schwaig:
Heiko Saß,  Julian Meyer, Tobias Parakenings, Christian Lorenz, Volkan Ak, Daniel Munkert (84. Akin Özdemir), Michael Gruber, Sebastian Somann  Florian Dünfelder (90. Lothar Thurner),  Robert Larisch, Edin Kacar.

Aufstellung DJK Weingarts:
Uwe Kellner, Stefan Grau, Daniel Weidner (60. Matthias Schuhmann), Michael Antes, Funcay Özgür, Michael Nögel (38. Stephan Zehner), Rik Göller, Andre Singer, Jens Zweck, Alexander Ruf, Marcel Zweck (70. Johannes Kaul).

Schiedsrichter: Adrian Kube (TSV Spalt)

Zuschauer: 130



Günther Grimm