Achter Platz bei der Endrunde


Neunkirchen/Brand 19.12.16

Im Vorfeld
Aufgrund der wenigen Anmeldungen aus dem Kreis Erlangen/Pegnitzgrund entfielen die zwei üblichen Qualifikations-Vorrunden. Auf der einen Seite gut, denn man war bereits ohne sich qualifizieren zu müssen in der Endrunde. Auf der anderen Seite schlecht, denn man wusste nicht, auf welchem Stand man war.

Ebermannstadt 18.12.16
Nachdem es in der ersten HKM Runde nicht besonders gut lief, war unsere Messlatte für diesen Tag relativ niedrig angesetzt. Wir wollten nun einfach gut Fußball spielen.

Diesmal ging es wieder so früh los, am Sonntag – 9:00 Uhr, da war die ein oder andere noch etwas zerknittert, was sich aber während der Fahrt legte.

Pegnitz 10.12.16
Gut gelaunt fuhren wir nun endlich zur ersten Runde der HKM 2016 nach Pegnitz.

Diesmal ging es schon sehr früh los – 9:00 Uhr, da war kein Ausschlafen möglich. Mit 9 Spielerinnen machten wir uns auf den Weg, um einen Grundstein für das Erreichen der Finalrunde zu legen. Unsere Gegner in dieser Runde waren: FC Pegnitz, SpVgg Reuth, FC Reichenschwand und der SK Heuchling. Kurzfristig hatte der FC Kalchreuth noch abgesagt, sodass wir nun gleich das erste Spiel bestreiten mussten.

SpVgg Erlangen sowohl in der U11, als auch in der U17 siegreich. SK Heuchling gewinnt das U13-Turnier und FC Schweinfurt 05 ist bei der U15 erfolgreich.

Schwaig 15.01.17
Am Sonntag, den 15.01.2017 fand die fünfte Auflage des Mädchenfußballturniers des SV Schwaig statt. Erstmalig fand das Turnier den ganzen Tag statt und alle vier Mädchenjugenden kamen zum Einsatz. Es wurde mit einem normalen Fußball, einer Bande und 5x2 Meter Kleinfeldtoren gespielt.

Am Samstag den 12.11.16 war es in Schwaig schon wieder soweit und es wurde bei der traditionellen Königsfeier der bisherige Schützenkönig Eduard Schminke, der die Ehre hatte die Schützengilde Schwaig bei diversen Veranstaltungen zu präsentieren, verabschiedet und natürlich wurde die neue Schützenkönigin Bianca Richter recht herzlich begrüßt. Nun hat sie die Würde als Schützenkönigin unseren Verein, zum Beispiel bei Festumzügen, Jubiläumsveranstaltungen etc.  zu vertreten.

Deutliche Heimpleite für den SV Schwaig


Schwaig 06.11.16
Nachdem man letzte Woche beim TSV Burgfarrnbach in der letzten Minute noch den möglichen Sieg aus der Hand gab, war der SV Schwaig gegen Herzogenaurach voll unter Zugzwang, um nicht auf den Abstiegsrängen zu landen.

Knapper Sieg gegen den Tabellenvorletzten


Schwaig 06.11.2016

Im Vorfeld
Durch die Herbstferien war letztes Wochenende spielfrei und wir erwarteten am letzten Ferientag den Tabellenvorletzten vom ATSV Erlangen. Aufgrund der Hilfe von zwei U13-Spielerinnen hatten wir heute eine Auswechselspielerin dabei. Unter schlechten Platzbedingungen (tiefer und matschiger Boden), traten wir unser Spiel an.

Schwaig 05.11.16
Nach dem Sieg gegen Leinburg wollte der SV Schwaig II die Gelegenheit nutzen, sich durch einen Dreier gegen den Tabellenletzten aus Röthenbach von den Abstiegsrängen abzusetzen.
Das Spiel lief für die Gastgeber jedoch gar nicht nach Wunsch. Bereits nach kurzer Zeit konnten die Gäste in Führung gehen. Gloner hatte sich gut durchgesetzt und abgezogen, im Nachschuss vollendete Steudel. Kurz darauf nutzte Matynia eine Abwehrschwäche zum zweiten Treffer für die Gäste. Alberghina war es auch, der per Foulelfmeter noch eins drauflegte.

Schwaig, 05.11.2016
Mit dem ASV Weisendorf kam ein sehr junges Team nach Schwaig. Auch unsere Mannschaft war auf Grund der Ferien komplett umgebaut und wir konnten trotz unseres großen Kaders gerade noch 7 Spielerinnen aufbieten. Mit Doga, Duru und Pauline kamen gleich drei Yougsters aus dem Jahrgang 2008 zum Einsatz und mussten komplett durchspielen.

Remis im Abstiegsduell


Burgfarrnbach 30.10.16
Zum Rückrundenauftakt musste der SV Schwaig beim Tabellenvorletzten TSV Burgfarrnbach antreten. Dabei musste Trainer Ulbricht auf seine beiden Torjäger Weber und Waldmann verzichten.

Die ersten Möglichkeiten der Partie erspielten sich die Gäste.

Nürnberg, 23.10.2016
Es war ein echtes Spitzenspiel gegen den noch verlustpunktfreien Gastgeber am Europakanal. Mit großen Siegeswillen sind unsere Mädels von Anfang an nach vorne marschiert und machten mächtig Druck. Der Gegner hielt aber voll dagegen und ließ nur wenige echte Torchancen zu.

Deutliche Niederlage im Verfolgerduell


Erlangen 21.10.2016

Im Vorfeld
Nach dem letzten spielfreien Wochenende stand heute das Duell, Platz zwei gegen Platz drei an. Aufgrund unseres knappen Kaders und dem fast zeitgleichen Spiel unserer U13 hatten wir heute leider keine Auswechselspielerin dabei. Unter Flutlicht, auf dem wunderschön gelegenen Platz am Europakanal, traten wir unser Spiel an.

SV Schwaig erkämpft Punkt gegen starke Bayern Kickers


Schwaig 15.10.16
Nach der Niederlage in Zirndorf war der SV Schwaig unter Zugzwang. Um nicht auf einen Abstiegsplatz zurück zu fallen, wollte man unbedingt punkten.

Die Bayern Kickers präsentierten sich als spielstarker Gegner, der in der ersten Halbzeit ein deutliches Übergewicht erspielte.

Schwaig, 15.10.16
Mit dem ASV Möhrendorf präsentierte sich eine Mannschaft, die erstmals an der U11-Runde teilnimmt. Unsere Mädels setzten sofort auf Angriff und spielten sehr schöne Spielzüge. Zahlreiche Torgelegenheiten waren die Folge. Lediglich die Chancenverwertung war nicht optimal und so stand es zur Halbzeit 4:0. Das Spiel war auch eine gute Gelegenheit für unsere jüngeren Spielerinnen Doga, Duru, Samantha und Mia weitere Erfahrung zu sammeln und sich an das Tempo zu gewöhnen. Erstmals konnte sich auch Amelie in die Torschützenliste eintragen.

Unsere Torschützen waren Leonie (1), Luisa (3), Marlene (5), Amelie (1)  

Souveräner Sieg im Flutlichtspiel


Bärnfels 12.10.2016

Im Vorfeld
Nach den ersten drei Punkten gegen Brand, stand heute das Nachholspiel beim TSC Bärnfels an. Aufgrund des ungünstigen Termins hatten wir einige Absagen zu verkraften und die Fahrmöglichkeiten gestalteten sich im Vorfeld auch schwieriger als gewohnt. Am Ende hat es doch funktioniert, auch mit Unterstützung unserer U13.

Schwaig, 11.10.16
Extrem motiviert präsentierte sich die Mannschaft aus Pegnitz. In der Abwehr wurde mit allen Mitteln gekämpft und vorne auf Konter gesetzt. Unsere Mädels begannen sehr schwungvoll und setzten den Gegner auch sofort unter Druck. Während Luisa an der Außenlinie behandelt wurde, nutzte Lea die erste Chance zum 1:0, indem sie eine Hereingabe von Leonie aus kurze Entfernung im Tor versenkte.