Fußball Juniorinnen    

Spardorf, 01.12. 2018. An diesem Sonntag fand die Endrunde der U13 Hallenkreismeisterschaft in der Sporthalle Spardorf statt. Unsere Mädels waren hoch motiviert und gut vorbereitet. Von der ersten Minute an wurde gut kombiniert und schnell nach vorne gespielt. Zahlreiche Chancen wurden herausgespielt, aber leider noch nicht in Tore umgewandelt. Eine echte Schrecksekunde erlebten wir dann nach einem schnellen Konter des Gegners. Eiskalt wurde diese Chance ausgenutzt und wir lagen 0:1 hinten. Die Schwaiger Mädels rannten immer wieder auf das Tor des Gegners zu, ohne jedoch den Ball erfolgreich zu verwerten. Erst als wir vier frische Spielerinnen auf das Feld schickten platzte der Knoten. Innerhalb von wenigen Minuten konnten wir drei Tore erzielen und das Auftaktspiel erfolgreich abschließen.

Das war eine super Saison! In kürzester Zeit hatte sich aus den 18 Mädels eine echte Mannschaft gebildet. Bereits im ersten Spiel wurde der Vorjahresmeister auf eigenem Platz mit 10:0 besiegt. Unsere hochmotivierten Mädels entwickelten ein tolles Spielverständnis und fanden kreative Ideen um den Gegner zu verwirren. Die Stärke der Mannschaft lag sicherlich in der individuellen Vielfalt. Jede Spielerin brachte ihre ganz eigenen Stärken ein. Dadurch war die Mannschaft so unberechenbar für die gegnerischen Teams. Nur wenn diese Stärken nicht alle abgerufen werden konnten, hatte der Gegner eine Chance. So waren unsere Mädels vom SV Schwaig auch die einzige Mannschaft, die gegen das Meisterteam aus Erlangen gewinnen konnte. Nachdem das Team etwas schwächer aus der Winterpause gestartet war, konnte man ab Ende April eine echte Siegesserie starten und alle restlichen Spiele gewinnen.

Das Motto der Sommerabschlussfahrt der Fußball-Mädels lautete in diesem Jahr „Ran an die Ruder!“.  Martin Preuße, der Organisator der Fahrt, hatte sich nämlich etwas ganz besonderes ausgedacht: eine Bootstour im wunderschönen Altmühltal.

Am Samstag, den 30.06.2018, ging es also früh los: eine etwa vierzigköpfige Gruppe von Spielerinnen, Eltern, Geschwistern, Freunden und Trainern startete bei schönstem Paddelwetter von Schwaig nach Walting an der Altmühl, wo schon der Bootsverleiher auf uns wartete.

Über eine großzügige Spende von Florian Markus, Inhaber vom Haaratelier in Schwaig, konnten sich die Spielerinnen des SV Schwaig freuen.
Das Geld wurde bei der Anschaffung für neue Trikots verwendet. Somit werden sich die Mädchen bei ihren Spielen im neuen Gewand präsentieren können. 
Der SV Schwaig bedankt sich für die neuen Trikots recht herzlich.

Das Bild zeigt die Mannschaft zusammen mit ihrer Trainerin Claudia Riese.

Schwaig 10.06.2018

Am Sonntag, den 10.Juni fand bei hochsommerlichen Temperaturen unser alljährliches Schnuppertraining statt. Nachdem alle fleißigen Helfer/innen im Vorfeld u.a. bei der Lebensmittelbesorgung, dem Aufbau von Bierbänken und Biertischen und dem Aufbau des Platzes aktiv waren, kamen nach und nach Mädels, die persönlich von unserem 3. Vorstand  und Frauenbetreuer Charly in Empfang genommen wurden.
Neben den insgesamt 9 neuen Mädels, waren unsere U11, unsere U13 und unsere U15 anwesend, um die neuen Mädels entsprechend des Alters in die jeweilige Jugend integrieren zu können.

Verdiente Niederlage im ersten Pflichtspiel 2018


Reuth 23.04.2018

Im Vorfeld      
Aufgrund von Konfirmationsterminen mussten wir das ursprünglich für Freitag geplante Spiel verlegen, welches aber bereits wenige Tage später stattfinden sollte. Am späten Montagnachmittag ging es unter schwierigen Verkehrsbedingungen auf ins 40 Kilometer entfernte Reuth, einem Ortsteil der Stadt Forchheim. Dort stand das Spiel gegen die vor uns platzierte SpVgg Reuth an. Heute hatten wir mit Unterstützung der U13 drei Auswechselspielerinnen zur Verfügung.

Der SV Schwaig bedankt sich bei der VR Bank für die großzügige Unterstützung unserer Mädchenmannschaft U15.
Herr Weber und Frau Herpich übergaben dem Verein einen Scheck, damit die Mädchenmannschaft mit neuen Trikots ausgestattet werden kann.
Die VR Bank unterstützt schon länger den SV Schwaig, dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Am 07.01.2018 fand ein internes Fußballturnier der Jugend statt.

Sechster Platz bei der Endrunde

Pegnitz 21.01.2018

Im Vorfeld
Aufgrund der wenigen Anmeldungen aus dem Kreis Erlangen/Pegnitzgrund entfielen wie im letzten Jahr die zwei üblichen Qualifikations-Vorrunden.
Die zehn teilnehmenden Teams wurden in zwei Gruppen geteilt, wobei die Gruppenersten und Gruppenzweiten ins Halbfinale einziehen sollten und die beiden Finalisten sich für die Bezirksmeisterschaft qualifizieren sollten.
Mit 10 Spielerinnen kamen wir bei schwierigen Verkehrsbedingungen mit verschneiten Autobahnspuren dennoch pünktlich in Pegnitz an.
Kurzfristig wurde in der Gruppe B ein Platz frei, weshalb wir ein Spiel weniger hatten und die Pausen zwischen unseren Spielen relativ lang waren.
Leider hatten wir bei der Einteilung der Gruppen erneut kein Glück, denn wir befanden uns in der stärker besetzten Gruppe B wieder. Unsere Gegner waren, wie schon im letzten Jahr die SpVgg Erlangen und der FC Pegnitz, neu hinzu kam nur der TSV Brand.

Auswärtssieg im letzten Außenspiel


Brand 17.11.2017

Im Vorfeld      
Am späten Nachmittag ging es auf ins 19 Kilometer entfernte Brand, einem Ortsteil der Gemeinde Eckental im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Dort stand das Spiel gegen den Tabellenneunten, den TSV Brand an.
Heute hatten wir bei dürftigem Flutlicht 3 Auswechselspielerinnen zur Verfügung.

Niederlage gegen bisher sieglosen Tabellenletzten


Tennenlohe 07.11.2017

Im Vorfeld      
Aufgrund der ursprünglich ungünstigen Terminierung in den Ferien, einigten wir uns auf ein Spiel unter der Woche.
Am späten Nachmittag ging es auf ins 17 Kilometer entfernte und gut an die Autobahn angebundene Tennenlohe im Süden Erlangens. Dort stand das Spiel gegen den Liganeuling und bisher punktlosen SV Tennenlohe an.
Ohne Stammtorhüterin und weiteren schulbedingten bzw. verletzungsbedingten Ausfällen hatten wir heute nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung.

Knapper Heimsieg gegen den Verfolger


Schwaig 28.10.2017

Im Vorfeld
Samstag früh kam der ASV Möhrendorf an den Schwaiger Mittelbügweg. Ziel war es den Verfolger auf Distanz zu halten.
Heute hatten wir 4 Auswechselspielerinnen zur Verfügung.

Äußerst unglückliche Niederlage in Adelsdorf


Adelsdorf 21.10.2017

Im Vorfeld
Samstag früh ging es los zu unserem nächsten Auswärtsspiel ins ganze 45 Kilometer entfernte Adelsdorf im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Dort stand ein Verfolgerduell an, denn wir konnten bei einem Sieg den Vorsprung auf Adelsdorf ausbauen und der Gegner konnte uns in der Tabelle überholen.
Heute hatten wir 3 Auswechselspielerinnen zur Verfügung, die wir auch, wie sich später herausstellen sollte, dringend benötigten.

Schwaig, 20.10.2017 – Dank eines Staus auf der A3 musste das Spiel mit einer halben Stunde Verspätung starten. Unser Gegner aus Möhrendorf war mit einer sehr inhomogenen Mannschaft angereist. Von Jahrgang 2005 bis 2011 war alles vertreten. Wir waren deshalb von Anfang an überlegen. Mit viel Schwung rollte ein Angriff nach dem anderen. Nachdem die ersten zwei Versuche noch etwas unkonzentriert scheiterten, fielen dann sehr schnell die ersten Tore: Leonie traf zuerst, danach waren Luisa, Lena und Marlene erfolgreich. Nach 10 Minuten stand es 4:0. Wir wechselten dann auf 4 Positionen und mussten uns etwas sortieren. Marlene nutzte dann zwei weitere Chancen zielsicher aus. Den Halbzeitstand stellte Lena mit ihren zweiten Treffer zum 7:0 her.

Eschenau, 13.10.2017 – Das Spiel in Eschenau fand am Freitag den 13. unter schwierigen Rahmenbedingungen statt: 4 unserer Mädels kamen direkt vom Schullandheim zum Treffpunkt und hatten offensichtlich die vergangenen Tage nur wenig geschlafen. Da die Gastgeber alle ihre Plätze neu anlegen, mussten wir auf einem Sandplatz antreten, der teilweise noch Schlammstellen aufwies.
Nach den letzten zwei unnötigen Niederlagen wollten unsere Mädels aber unbedingt wieder einen Sieg holen. Nach kurzer Zeit hatte man sich besser an die ungewohnten Platzbedingungen gewöhnen können und es kamen die ersten Spielzüge zu Stande.

U15-Mädels mit verdienter erster Niederlage


Schwaig 12.10.2017

Im Vorfeld
Am Donnerstagabend stand das zweite Flutlichtspiel der Saison für uns an. Gegner war der äußerst starke, diese Saison noch verlustpunktfreie und Vorjahresmeister, der FC Pegnitz.
Da unsere Stammtorhüterin krankheitsbedingt ausfiel, sollte Theresa sie ersetzen. Leider verdrehte sie sich wenige Minuten vor Spielbeginn das Knie und somit sollte Svenja die Aufgabe übernehmen. Mit nur noch zwei Wechslerinnen, die sowohl gesundheitlich als auch verletzungstechnisch nicht topfit waren, begannen wir das Spiel.

Schwaig, 06.10.2017 – Mit dem FC Pegnitz war eine Mannschaft zu Gast, die sehr viele ältere Spielerinnen aufbieten konnte. Daraus ergab sich ein körperlicher Vorteil, der einige unserer Spielerinnen etwas einschüchterte. Einige bisher nicht gekannte Unsicherheiten am Ball waren die Folge. Beispielhaft hierfür war das 0:1 für den FC Pegnitz. Im Vorfeld wurde ein einfacher Ball in unserem Abwehrzentrum nicht geklärt, sondern dem Gegner überlassen, dieser lief allein aufs Tor und schob den Ball zur Führung ein.

U15-Mädels beanspruchen das Glück vor allem in der 2.Halbzeit


Reichenschwand 07.10.2017

Im Vorfeld
Am Samstagmittag ging es los zu unserem nächsten Auswärtsspiel ins 20 Kilometer entfernte Reichenschwand. Der Gegner versuchte sein Glück in der letzten Saison auf dem Großfeld und ist in dieser Saison wieder in die Kleinfeldliga zurückgekehrt.
Heute hatten wir leider nur eine Auswechselspielerin dabei. Danke Lena aus der U13, dass es überhaupt eine war. Unsere Lisa kam immer noch erkältet zum Zuschauen mit und durfte auch mal wenige Minuten ran. Alles andere wäre nicht zielführend gewesen.

U15-Mädels holen äußerst glückliche 3 Punkte im Nachholspiel


Schwaig 05.10.2017

Im Vorfeld
Am Donnerstag erwarteten wir zum ersten Flutlichtspiel der Saison die SpVgg Reuth. Während in Norddeutschland der Sturm „Xavier“ wütete, kamen bei uns nur die Ausläufer in Form von Regen und Wind an. Dem Spiel stand also nichts im Weg!
Beim Spiel auf unserem A-Platz, auf dem wir mangels Kleinfeldlinien Hütchen verwendeten, hatten wir heute fünf Auswechselspielerinnen zur Verfügung.

U15-Mädels holen sich 3 Punkte im ersten Heimspiel


Schwaig 30.09.2017

Im Vorfeld
Nur 2 Tage nach dem Nachholspiel in Großenseebach stand unser erstes Heimspiel der Saison an. Gegner war der SK Heuchling, welcher in der letzten Saison noch Großfeld in der Bezirksoberliga Mittelfranken spielte.
Heute hatten wir drei Auswechselspielerinnen, wobei eine Spielerin gesundheitlich angeschlagen war und eine Probleme mit dem Knie hatte.