Fußball-Frauen 

Bei der Mädchen-und Frauenfußballtagung des Kreises Erlangen-Pegnitzgrund am Samstag, den 12.08.2017 bei der SpVgg Erlangen, erhielt der Mädchen-und Frauenfußballkoordinator für die SV Schwaig Damen deren Meisterurkunde der Kreisklasse 2 und einen Fußball. Die Übergabe an den Trainer und die Kapitänin erfolgte gestern (16.08.2017) im Rahmen des Damentrainings. Nochmals herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg!
Nachdem sich die Mannschaft, am Freitagabend, fast komplett zum Geburtstag einer Teamkollegin eingefunden hatte und dort den Mannschaftsgeist noch einmal stärkte, ging es am Sonntagmorgen zum Auswärtsspiel nach Wichsenstein. Die Gastgeber, die in den letzten Wochen immer wieder gute Ergebnisse erzielten, versuchten von Anfang an nach vorne zu spielen und hatten die erste gute Chance auf ihrer Seite, allerdings konnte der Schussversuch noch geblockt werden. In der 15. Minute gelang uns dann die 0:1 Führung durch Alina. Nach einer Ecke spielte Jenni den Ball vor das Tor und Alina musste nur noch den Fuß hinhalten. Bereits 3 Minuten später folgte das 0:2 durch Melli Z., die einen Abstoß der Torfrau abfing und Gedankenschnell den Abschluss suchte. 0:2 hieß dann auch der Halbzeitstand.

Heute war der TSV Neunhof bei uns zu Gast.
Vor dem Spiel schien es auf dem Papier eine klare Angelegenheit zu werden, auf dem Platz sah es aber von Beginn an anders aus. Die Neunhofer waren von Anfang an hoch motiviert und suchten immer wieder den Weg nach vorne und hatten auch eine richtig gute Chance, welche allerdings vergeben wurde. Nach 15 Minuten kamen wir dann besser ins Spiel und konnten uns immer wieder schön durchspielen, jedoch sollte noch kein Tor fallen. Bis zu einem Freistoß, ausgeführt von Marina. Der Ball landete an der Latte und Bella vollendete die Situation mit einem Kopfball. Ein regelgerechtes Tor, welches der Schiedsrichter aber fälschlicherweise zurückpfiff. Grund: "Abseits".
Doch gleich bei der nächsten Standardsituation, setzte Marina ein Ausrufezeichen und schoss den Ball unter die Latte. Der Knoten schien geplatzt und bereits kurze Zeit später folgte das 2:0, durch Jenni. Nach schöner Vorarbeit von Bella spielte Jenni, in einer 1 gegen 1 Situation die Torfrau aus und musste den Ball nur noch ins leere Tor passen.

In unserer englischen Woche empfingen wir am Mittwochabend auf unserem A Platz, die Damen des TSC Bärnfels.
Die Gäste zeigten von Beginn an, dass sie bei uns etwas Zählbares mitnehmen wollten und so entstand anfänglich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Doch bereits nach einer Viertelstunde gelang Bella durch einen Freistoß das 1:0 für die Heimelf. Diese Führung gab uns Rückenwind und nur vier Minuten später konnte Alina eine gut herausgespielte Chance, ohne Probleme über die Linie drücken. Auch das 3:0 ging auf das Konto von Alina. Nach schöner Vorarbeit von Melli musste sie nur noch den Fuß hinhalten.

In einem von Beginn an auf Augenhöhe verlaufenden Spiel fingen die Gastgeber aus Weilersbach sehr gut an und hatten einen ruhigen und guten Spielaufbau. In der Offensive blieb die Heimelf jedoch ungefährlich. Je länger die erste Hälfte dauerte, desto besser kamen wir ins Spiel und konnten nach knapp einer halben Stunde durch ein Eigentor in Führung gehen.
0:1 lautete dann auch der Spielstand, als der Schiedsrichter zur Halbzeitpause pfiff.

An diesem Wochenende empfingen wir die SG Obertrubach zum Topspiel. Von Beginn an war es ein Spiel mit sehr hohem Tempo und vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Mitte der ersten Halbzeit gelang uns, nach einem schönen Solo durch Bella, die Führung. Eine Viertelstunde später schaltete Melli G. beim Einwurf schnell um, warf zu Alina, welche daraufhin zur Jenni spielte. Diese war mit der Spitze vor der Torfrau am Ball und schoss das 2:0.
Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabine.

Am Samstagnachmittag waren wir zu Gast beim FC Stöckach.
Das Spiel begann sehr fahrig und die Gastgeber gingen in den Zweikämpfen immer wieder an die Grenze des Erlaubten.
Durch die vielen Unterbrechungen sollte kein wirklicher Spielfluss zustande kommen. So blieb es in der ersten Hälfte bei 2-3 guten Chancen auf unserer Seite und ein paar Offensiv-Aktionen der Stöckacher Damen.

Am Samstag war der ASV Forth in Schwaig zu Gast.
Von Beginn an versuchten wir zu zeigen, dass wir dieses Mal 3 Punkte bei uns behalten wollten. Es dauerte auch nicht allzu lange, bis nach einer Ecke der Ball im hohen Bogen hinter der Linie aufkam und wir somit durch Bella in Führung gingen.
Bereits wenige Minuten später kamen die Gäste zum Ausgleichstreffer. Dieser geschah, weil wir im Mittelfeld keinen Zugriff gewannen und den Ball nicht klären konnten und sich dadurch die Forther Spielerin ein Herz nahm und die Kugel in den Winkel schoss. Doch wir versuchten weiterhin alles zu geben und kamen erst durch Zappi und dann durch Alina zum 2:1 bzw. 3:1.

Am Sonntagmorgen empfingen wir Zuhause den TSV Gräfenberg.
In einem am Anfang sehr zerfahrenen Spiel erwischten die Gäste den besseren Start und kamen zu der ein oder anderen Chance.
Nach einer Ecke konnten die Mädels aus Gräfenberg dann das 0:1 erzielen.
Je länger das Spiel dauerte, umso besser kamen wir in die Partie und konnten uns auch immer mehr vor dem Gästetor zeigen. Leider fehlte der letzte Punch und so ging es mit 0:1 in die Kabine.

In unserem ersten Pflichtspiel im "neuen" Jahr mussten wir direkt zum Tabellenführer nach Schnaittach. Von Beginn an war es ein umkämpftes und schnelles Spiel. Bereits nach einigen Minuten hatten wir die erste Großchance, jedoch konnten wir diese leider nicht nutzen. Es dauerte nur wenige Zeigerumdrehungen bis wir dann durch einen Ballgewinn in der gegnerischen Defensive das 0:1 durch Bella erzielten.

Im ersten Testspiel waren wir zu Gast beim TSV Südwest/Mühlhof. Auf einem guten Sandplatz kamen wir nur sehr schwer in die Gänge und so waren die ersten 20 Minuten mit Vorteilen für die Gastgeber versehen. Danach kamen wir immer besser ins Spiel und konnten nach einem guten Spielzug mit 0:1 in Führung gehen. Kurze Zeit später schafften wir es, einen weiteren Angriff im Strafraum der Gegner mit einem 0:2 zu vollenden. Nachdem wir immer besser im Spiel waren, fiel vor der Halbzeit sogar noch das 0:3.

Unser 2. Hallenturnier in diesem Winter führte uns nach Adelsdorf. Zu einem Turnier, das hochgradig mit Mannschaften aus ganz Franken besetzt war. 10 Teams waren in 2 Spielgruppen aufgeteilt und ranken um gute Platzierungen.
In der Gruppenphase bekamen wir es mit dem Gastgeber aus Gremsdorf, dem SV Walsdorf, dem SC Adelsdorf und Marktsteinach zu tun.

Die Fußballdamenmannschaft des SV Schwaig bedankt sich bei Christine  Klaiber. Christine hat in den Wintermonaten jeden Freitag unsere Fußballdamen mittels „Deepwork“ (für den Fußball in abgeänderter Form) für die anstehende Freiluftsaison auf Vordermann gebracht.

Die SV Schwaigmädels bedankten sich bei Christine mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein für ihr ehrenamtlichen Einsatz und ihr Engagement.

Karl Braun

Offenhausen 05.05.15
Am Dienstag spielten wir in Offenhausen gegen den SV Offenhausen.
Offenhausen verfügt über keine Flutlichtanlage und so wurde das Spiel 10 Minuten früher vom gut leitenden Schiedsrichter angepfiffen. Für uns zum Nachteil, denn unsere Torhüterin musste länger arbeiten und konnte nur nachkommen.

Schwaig 29.03.15
Unser heutiges Spiel gegen SV Kirchenbirkig konnten wir bei Regen und starkem Wind auf unserem A-Platz austragen. Das Hinspiel endete mit 4:1 für Kirchenbirkig und so waren wir gefordert dies auszubügeln. Glücklicherweise stellte sich Dani erneut zur Verfügung und spielte nach unserem Auftaktspiel letzte Woche gegen den SV Offenhausen wieder in der Viererkette. Gegen Offenhausen konnten wir mit 5:1 gewinnen, Offenhausen hatte bis dahin kein Spiel verloren, Isabella konnte nach einem Eigentor der Offenhausener mit 4 weiteren Toren eine Duftmarke setzen.

Schwaig 25.07.14
Auch eine Niederlage kann ein Sieg sein.
Heute ging es gegen den Überflieger unserer Gruppe, dem Post SV, der einsam die Tabelle anführt. Im Vorfeld galt es, die zu erwartende Niederlage durch geschicktes Verteidigen in Grenzen zu halten. Trainer Fabian Stiegler hatte wie immer die Mannschaft taktisch gut eingestellt, der Platz war in hervorragendem Zustand, lediglich die sommerliche Schwüle nach Regenguss machte beiden Teams schwer zu schaffen.

Schwaig 06.07.14
Letztes Spiel der Vorrunde und wir hätten wegen Spielerinnenmangel gerne verlegt, was aber nach den Statuten nicht erlaubt war.

Also spielen. Trainer Fabian Stiegler mobilisierte alle Kräfte und Dani, die sich aus privaten Gründen für diese Halbserie abgemeldet hatte, war bereit, auszuhelfen.

Nürnberg 02.07.14

An Tagen wie diesen…..

So oder ähnlich könnte der Titel des Spielberichtes für das Spiel des SV Schwaig gegen die Spielgemeinschaft von TSV Mühlheim/SV Nbg-Südwest lauten. Wir waren nur wenige Spielerinnen und Trainer Fabian Stiegler verdonnerte die Mädels sich an seine Vorgaben zu halten und diesmal folgten alle.

Schwaig 19.06.14
Von der FFW Schwaig eingeladen absolvierten unsere Damen erstmals ein Spiel auf Großfeld.
14 Damen standen dem SV Schwaig zur Verfügung, einige fehlten wegen Urlaub, unabänderlicher beruflicher Arbeiten oder Verletzungen. Trainer Fabian Stiegler hatte die Mannschaft gut eingestellt und innerhalb der ersten 10 Minuten ging aus Sicht der Damen auch alles gut auf.

Schwaig 25.05.14
Am Tag der Europawahl wählten auch die Mädchen des SV Schwaig die richtige Mannschaftsmischung, bzw. Trainer Fabian Stiegler lag mit seiner Aufstellung goldrichtig, hatte er doch diesmal die freie Auswahl, da fast alle Spielerinnen anwesend waren.

Kurz nach Beginn zeichnete sich schon ein leichtes Übergewicht unserer Mädchen ab.