Sport Shop Fischbach


"Altherren-Fußball"

Die Mannschaft hat nahezu eins zu eins das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten!


Nürnberg 16.10.10
Nachdem die Assen gleich in der ersten Spielminute eine Chance hatten, nahm die AH das Heft in die Hand und bestimmte das Spiel fortan. Teilweise nach zügigen Kombinationen fielen die Schwaiger Tore.

Mitgespielt – aber ohne Wirkung!


Schwaig 08.10.10
Die ersten 15 Minuten kam die AH gut ins Spiel und erarbeitete sich gute Chancen. In diesen ausgewogenen Start fiel aber das 0:1. Danach spielten die Schwaiger zwar munter mit, die Tore schossen aber die stark verjüngten Röthenbacher.

AH-Pleite gg FCR!


Schwaig 17.09.10
Gegen eine stark aufspielende Röthenbacher Truppe hatte die AH nicht viel zu bestellen. Gegenüber dem Vorspiel in Röthenbach hatte sich der Röthenbacher Club auf einigen Posten verstärkt. Das Spiel der AH war einfach nicht genug ausbalanciert um genügend Druck nach vorne zu machen. Der FCR kam mit seinen schnellen Spitzen immer wieder gefährlich vor das Schwaiger Gehäuse und nutzte die Unachtsamkeiten zu Toren aus. Die verlässliche Stabilität und mentale Ernsthaftigkeit war heute bei der AH leider nicht ausreichend.


Tore:
Roth

Die AH fegte Vorra vom Platz!


Vorra 10.09.10
Auf dem tiefen und unebenen Platz nahm die AH von Beginn an das Zepter in die Hand. Spielerisch konzentriert trugen sie einen gefährlichen Angriff nach dem anderen vor. Auch das teilweise sehr harte Einsteigen von einigen Gegnern ließen sich die Schwaiger nicht aus der Fassung bringen.

Ein Sieg unter schwierigen Vorzeichen!


Röthenbach 23.07.10
Dauerregen, 2 Spieler im Stau, ein ungestreuter Platz…unter diesen Vorzeichen begann die AH ihr Spiel in Röthenbach.
Gegen 9 Mann der Schwaiger versuchten die Röthenbacher gleich Druck aufzubauen. Dadurch stand das Tor von Beginn an unter Beschuss. Die erste große Chance hatte jedoch Winfried Roth, der zwei Gegenspieler über links ausspielte, den Ball jedoch knapp übers Tor hob.

Zwei unterschiedliche Halbzeiten!


Schwaig 17.07.10
Mit den Heroldsbergern kam eine der beiden Mannschaften nach Schwaig, gegen die die AH dieses Jahr verloren hat.
Die ersten 10 Minuten verliefen ausgeglichen und die Schwaiger konnten schon zwei kleine Möglichkeiten verbuchen. Tuspo wurde jedoch gerade im Mittelfeld und über den rechten Flügel immer stärker. Diese Überlegenheit drückte sich auch in einem 3 Tore Vorsprung aus. Die AH war in der ersten Halbzeit zwar auf dem Platz, konnte aber keine Akzente setzen. Das 0:3 war deutlich.

Statt 3:0 nach 15 Minuten - ein 4:6 nach Spielende!


Schwaig 09.07.10
Die AH begann bei großer Hitze druckvoll und hielt den Ball geschickt in den eigenen Reihen. Bei zwei herrlichen Spielzügen vergab Torjäger Winfried Roth jedes Mal alleine vor dem Torwart. So hätte es nach 15 Minuten schon 2:0 stehen müssen. Aber die Schussstiefel waren nicht geputzt.

Berufsfeuerwehr/Franken konnte das Schwaiger Feuer nicht löschen!


Schwaig 22.06.10
Als eine gute AH-Mannschaft stellte sich die Berufsfeuerwehr/Franken Nürnberg in Schwaig vor. Die AH ließ aber von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer Herr im Haus ist. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und es wurden viele Chancen herausgespielt.

Auch diese Flügel wurden gestutzt!


Nürnberg 19.06.10
Die Flügelrader nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und bestimmten in den ersten 30 Min das Spiel. Die AH hatte etwas Probleme den Ball durchs Mittelfeld zu tragen und erspielte sich nur wenige Chancen. Durch Nachlässigkeiten in der Abwehrmitte und des Torwarts kamen die Nürnberger zu zwei Toren.

11 gegen Siemens!  Die AH siegt weiter.


Erlangen 29.05.10
Mit Aufstellungsproblemen  musste die AH gegen die starken Erlanger antreten. Aus der Not heraus wurde mit der „Champions League Sieger-Taktik“ begonnen. Mit einem defensiv eingestellten Mittelfeld ließ man die Erlanger von Beginn an anrennen und versuchte mit Kontern zum Abschluss zu kommen.

Nachbarschaftsduell gewonnen! Das hätte ein Bach-Festival werden können!


Behringersdorf 21.05.10
Auf dem tiefen Boden entwickelte sich von Anfang an ein kämpferisches und teilweise verbissenes Spiel. Eine Unaufmerksamkeit in der Schwaiger Abwehr nutzten die Behringersdorfer mit einem Weitschuss zum 1:0.

Revanche geglückt!


Schwaig 07.05.10
Mit einem überzeugenden 6:2 Sieg konnte die AH den SV Vorra nach Hause schicken.


Das Spiel begann wie das letzte gegen Vorra geendet hatte. Nach dem Anspiel der Schwaiger konnte der SV Vorra mit einem Roller ins Eck mit 1:0 in Führung gehen.

Röthenbach 30.04.10
In Röthenbach trat diesmal eine relativ junge AH auf. Das Spiel war ziemlich ausgeglichen und beide Mannschaften hatten keine zwingenden Chancen. Nach einer zügigen Kombination über links konnte sich Peter Heid durchsetzen. Seinen überlegten Rückpass von der Grundlinie verwandelte der aufgerückte Heinz Gleißner souverän aus 10 m. In einer ausgeglichenen Partie erzielte Michael Bouecke sein erstes Tor für die AH mit einem überlegten Schlenzer ins lange Eck.
Der FCR schaffte zwar noch den Anschlusstreffer, konnte sich nie richtig durchsetzen und so fuhren die Schwaiger mit einem Sieg nach Hause.

Aufstellung:
Dillinger, Gleißner, Heid, Pentner, Krämer, Kehlheimer, Keilholz, Bouecke, Dennert, Bach, Bloß, Mike

Schwaig 23.04.10
Heroldsberg konnte der AH die erste Niederlage in diesem Jahr zufügen. Die Schwaiger kamen nie richtig ins Spiel und Torwart Roland Brandmüller konnte sich in einigen Aktionen noch auszeichnen. Das Spiel wurde von beiden Seiten kämpferisch geführt. Heroldsberg hatte vor allem in Mittelfeld Vorteile und konnte so immer wieder gefährlich vor dem Schwaiger Tor auftauchen.

Schwaig 16.04.10
Nach einigen Änderungen in der geplanten Aufstellung konnte der SVS das Spiel von Anfang an kontrollieren. Nach einem etwas umstrittenen Einwurf in der eigenen Hälfte konnte sich Winfried Roth auf links durchsetzen und spielte den Ball an der Abwehr vorbei in den Lauf von Udo Sippel, der überlegt aus 14 m ins rechte untere Eck einschieben konnte.

Lauf 10.04.10
Im ersten Spiel des Jahres begann die AH konzentriert und ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Der TSV Lauf kam nicht recht ins Spiel und musste nach 20 Min durch einen herrlichen Schuss über den Torwart vom linken Strafraumeck von Winni Roth das 0:1 hinnehmen. Weiter bestimmte die AH das Spiel und Udo Sippel konnte im 2.Anlauf nach einem Pass von der Nummer 11 Roth das 0:2 markieren.

Das traditionelle Tennisturnier war auch im Jahr 2009 ein voller Erfolg. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten beim Zeltaufbau entwickelte sich bei bestem Wetter ein feucht-fröhliches Turnier, das mit Udo Sippel einen würdigen Sieger fand. Bemerkenswert gut war die Live-Musik aus Laufamholz.

Schwaig 23.06.09
Es ist wie verhext! Die AH kann einfach heuer kein Punktspiel für sich entscheiden.

Das Handicap war natürlich die vielen verletzt angetretenen Spieler, die einen Erfolg schon von Anfang an ziemlich unwahrscheinlich machten.

Der Spielverlauf der ersten Halbzeit war dann auch tatsächlich meist Einbahnstraßenfußball auf das Tor der Heimelf mit wenig Entlastungsmöglichkeiten. Es dauerte aber doch bis kurz vor Halbzeit, dass die Gäste verdient mit 0:1 in Führung gingen.

Lauf 20.06.09

Nach der Pfingstpause nahm die AH eine Einladung der AH des TSV Lauf zu einem Spiel anlässlich der dortigen Sonnwendfeier an.

Die Schwaiger mussten mit nur 12 Spielern anreisen und es ist schon immer wieder erstaunlich, dass sich beim jeweiligen Training am Dienstag mehr Spieler einfinden als zu den Spielen.

Schwaig 20.05.09
Am Mittwoch, den 20.05.09 stand die AH in einem weiteren Derby der AH des FC Röthenbach gegenüber.

Das Spiel stand dabei im Zeichen zweier, auf unterschiedlich Art, glänzender Torhüter. Der Schwaiger Hüter Gleissner, der sich wieder einmal als Notnagel für den Kasten zur Verfügung stellte, konnte mit glänzenden Reflexen und einem exquisiten Stellungsspiel, verbunden mit einer gehörigen Portion Unvermögen der Gästestürmer, für seine Farben das Zu Null halten. Auf der anderen Seite schaffte dies „Altmeister“ Toni Brenken nicht und musste Treffer von Eck und Keilholz hinnehmen.