1. Mannschaft Fußball Herren

Schwaig in Topform


Nürnberg 19.04.14 von BaKi
Einen überzeugenden und hochverdienten 5:1-Erfolg landete der SV Schwaig beim FC Bayern Kickers und brachte dem Aufsteiger die höchste Saisonniederlage bei. Von Beginn an entwickelte die starke Schwaiger Offensive gewaltig Druck.

Schwaig 15.04.14
In einem echten Spitzenspiel konnte der SV Schwaig am Dienstagabend den Tabellenzweiten ASV Zirndorf mit 3:1 besiegen und hielt sich die Möglichkeiten offen, die Landesliga im Auge zu behalten. Unter den Augen von Marek Mintal stachen aus einer überragenden Mannschaftsleistung, außer dem an diesem Abend in einer bestechenden Form aufspielenden Ex-Cluberer Christoph Weber noch 2 Akteure heraus und zeigten, wie wertvoll sie für das Kollektiv sind.

Schwaig 09.04.14 von André Kellermann
Gleich in der vierten Minute gingen die erneut stark ersatzgeschwächten Schwaiger mit einem Schlenzer aus 13 Metern ins lange Eck in Führung. Vorausgegangen war ein Pressschlag zwischen Heinz und Kasper, bei dem Torschütze Heinz als Sieger hervorging.

Engelthal 06.04.14 von Dieter Haas
Der SC Engelthal wartet nach der Winterpause weiterhin auf den ersten Sieg. In einem mäßigen Spiel unterlag der SCE dem SV Schwaig II mit 1:2, obwohl das Spiel eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Zu Beginn der Partie konnte sich die Heimelf ein leichtes Übergewicht erarbeiten und kam in der 17. Minute zum Führungstreffer durch Albert Hadergjonaj nach Vorarbeit seines Bruders Arber.

Schwaig 06.04.14
Erstaunlicherweise gehörte die Anfangsphase den Gästen aus Auerbach, ohne dass sie Gefährliches zu Stande brachten. Erst nach gut 10 Minuten fingen sich die ganz in gelb gekleideten Gastgeber und hatten nach 16 Minuten den ersten Schuss aufs Tor zu verzeichnen, als Fabi Dünfelder mit einem rasch ausgeführten Freistoß aus gut 25 Metern Torhüter Koch beinahe überraschte.

Schwaig 30.03.14
Trauriges Fazit eines an und für sich normalen Fußballspieles waren drei verletzte Spieler, von denen sowohl der Schnaittacher Sülzen, als auch der Schwaiger Csiszar zusammen ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Besonders bitter für den Schwaiger Csiszar, dass er nach über halbjährigen Verletzungspause ein Comeback in der Zweiten versuchte. Auf diesem Weg allen dreien eine gute Besserung.

Schwaig 30.03.14
Die Heimelf begann die Partie genauso unkonzentriert und schläfrig wie am Vorsonntag. Nur stand man dieses Mal einer Mannschaft anderen Kalibers gegenüber. Nach ersten zögerlichen Angriffen mit Halbchancen auf beiden Seiten hatte Kapitän Christian Lorenz das Pech heute auf einen Schiedsrichter zu treffen, der weiß Gott kein Heimschiedsrichter war.

Nicht nur die erste Mannschaft des SV Schwaig genießt Ansehen in der ansässigen Firmenwelt, sondern auch die zweite Mannschaft.

Von einem gemeinsamen und einheitlichen Auftreten der Mannschaft in der Öffentlichkeit war Herr Roland Heinz, Chef der hiesigen Firma Heinz Bedachungen GmbH, so angetan, dass er sich spontan entschloss, die Mannschaft mit einem kompletten Trikotsatz auszustatten. Die zweite Mannschaft und die Verantwortlichen bedanken sich bei Herrn Roland Heinz für die großzügige Spende.

Auf dem Bild mittlere Reihe, dritter von rechts, Trikotspender Roland Heinz.

Schwaig 19.03.14
Eines muss vorausgeschickt werden. Die rund 70 Zuschauer, darunter die komplette Erste des SVS, brauchten ihr Kommen wahrlich nicht zu bedauern, denn trotz der kühlen Temperaturen sahen sie ein klasse Spiel. Nicht umsonst steht der FCR, der ohne Spielertrainer Pfann antreten musste, in der Tabelle so weit oben. Der SV Schwaig hatte einige, am Sonntag nicht zum Stamm der Ersten zählende Spieler eingesetzt, um ihnen teilweise nach Verletzungen Spielpraxis zu geben.

Schwaig 16.03.14
Der SV Offenhausen stellte sich mit einer sehr robusten, aber technisch limitierten Mannschaft in Schwaig vor. Die sehr junge Hausherrenelf nahm von Anfang an das Zepter in die Hand und hatte durch ihr frühes Pressen bereits in der 9. Minute das erste Erfolgserlebnis. Basti Baumüller leistete dabei die Vorarbeit zu Philipp Hahns Führungstreffer.

Schwaig 16.03.14
Nachdem Trainer di Stasio endlich einmal nach langer Zeit wieder auf das ganze Personal zurückgreifen konnte zeigte sich Schwaig zum Spitzenspiel gut gerüstet im Gegensatz zum völlig unter anderen Voraussetzungen statt gefundenen Vorrundenspiel. Schwaigs Abwehr wurde von Dünfelder und Streubert hervorragend organisiert, so dass Saß im Schwaiger Kasten selten geprüft wurde, aber zwei Mal überragend halten konnte und der gnadenlos effiziente Sturm um Weber und Wolf lochte gegen die beste Abwehr der Liga gleich drei Mal ein.

Laufamholz 08.03.14
Wenn man vorne die Tormöglichkeiten liegen lässt, hinten zum ungünstigen Zeitpunkt Tore bekommt und diese dann auch noch durch teilweise dumme Fehler passieren, dann ist die Niederlage unvermeidlich. So geschehen in Laufamholz. Die Gastgeber begannen stürmisch, aber nach einer Viertelstunde war das erste Feuer abgebrannt und Schwaig begann das Spiel in den Griff zu bekommen, war dann eigentlich die bessere Mannschaft um dann durch einen direkt verwandelten Freistoß in der letzten Spielminute vor der Halbzeit in Rückstand zu geraten.

Schwaig 08.03.14
Die Gäste aus Schwaig nahmen sofort das Zepter des Spieles in die Hand und spielten die ersten 10 Minuten druckvoll auf das Tor der Gastgeber, ohne jedoch besonders gefährlich zu wirken. Stein brauchte bis zur 12. Minute um eine erste gute Aktion zu Stande zu bringen. Hier musste dann allerdings der junge David Sörgel beherzt eingreifen.

Schwaig 02.03.14
Vor der Minikulisse von 100 Zuschauern konnte Schwaig den Tabellenletzten aus Bruck während der gesamten Spielzeit kontrollieren und gewann zum Schluss mit dem gerechten Ergebnis von 4:0. Doch gleich zu Beginn setzte sich der mit Volleyballer Gardemaß ausgestattete Dominik Hofmann auf der rechten Seite durch, überlief mit Riesenschritten die gesamte Schwaiger Mannschaft und konnte nur mit vereinten Kräften gestoppt werden.

Die Jungs der zweiten Mannschaft des SV Schwaig, samt Trainer Zettner, möchten sich an dieser Stelle recht herzlich bei ihrem Partner, der Firma BF – Badfachmann GmbH, für die großzügige Spende bedanken. Mit deren Hilfe war es möglich, die ganze Mannschaft mit Ausgeh-Poloshirts auszustatten, die seitdem zur Ausstattung an jedem Spieltag gehören und so für ein einheitliches Erscheinungsbild sorgen. Vielen Dank!

Interview mit dem Spieler der Hinrunde Fabian Dünfelder von www.fanreport.com


Was Fabian uns im Gespräch über die bisherige Saison und seine Ziele zu berichten hat...

Fabian, herzlichen Glückwunsch zu der Auszeichnung zum Spieler der Hinrunde! Uns interessiert brennend, was du zu erzählen hast!

Erlangen 17.11.13 (aus Pegnitz-Zeitung)
Der ATSV Erlangen legte los wie die Feuerwehr und wurde durch einige gute Chancen brandgefährlich. Zum Beispiel ein Freistoß aus 19 Metern in der dritten Minute hätte fast zum 1:0 der Gastgeber führen können, aber die Querlatte verhinderte Schlimmeres.

Schwaig 10.11.13
Der erste Aufreger der Partie gelang bereits in der 3. Spielminute dem aufgerückten Fabian Dünfelder mit einem vollendet ausgeführten Fallrückzieher nach Flanke von Weber, bei dem Pöll im Cadolzburger Gehäuse Mühe hatte den Ball über den Querbalken zu bugsieren. Danach richtete sich das Spiel so ein, wie es die Tabellenplätze erwarten ließen.

Henfenfeld 03.11.13 (aus Pegnitz-Zeitung)
Einen verdienten 7:1 Kantersieg konnte der SV Henfenfeld gegen den SV Schwaig II am Sonntag einfahren. Zu Beginn spielte Schwaig sofort gut nach vorne und ging bereits nach 20 Sekunden in der ersten Spielminute mit 1:0 nach einer Flanke in Führung.

Schwaig zeigt der SG erneut die Grenzen auf


Fürth 03.11.13 (von SG 83)
Exakt wie im Hinspiel setzte es für die SG 83 gegen den SV Schwaig auch zum Rückrundenauftakt eine herbe 0:4-Packung. Allerdings war der Leistungsunterschied nicht ganz so deutlich wie noch vor drei Monaten, einzig in Punkto Effektivität erteilte der SVS den Gastgebern eine Lehrstunde.